weather-image
16°

Königssee: Ein Boot wird kommen

4.0
4.0
Königssee: Ein Boot wird kommen | Schönau am Königssee
Bildtext einblenden
Jungfernfahrt: Am frühen Mittwochmorgen wurde die neue Bootsschale per Schwerlastkran vom Tieflader in den Königssee gehievt. (Fotos: Stanggassinger)
Bildtext einblenden
Bei der Anlieferung dabei: Der Betriebsleiter der Schifffahrt Königssee, Michael Brandner, und Bootsbaumeister Sebastian Maltan (r.).
Bildtext einblenden
Angekommen: In der Werft beginnt jetzt die Arbeit am neuen Königsseeschiff.

Schönau am Königssee – Auf dem Landweg zur Werft am See: In zwei Nächten brachten zwei erfahrene Lastwagenfahrer mit einem 40-Tonnen-Tieflader eine neue Schiffsschale von der Lux-Werft Niederkassel-Mohndorf zum Parkplatz Echostüberl am Königssee, wo in der Werft ein neues Schiff aufgebaut werden wird.


Der Schwertransport wurde abgesichert von einem Begleitfahrzeug und teilweise von Polizeistreifen. Geladen war die 22 Meter lange, 3,90 Meter breite und 8 Tonnen schwere Schiffsschale. Termindruck der Firmen war der Grund dafür, dass noch bei Dunkelheit in den frühen Morgenstunden des Mittwoch die Bootsschale von der Firma Maltan mit einem schweren Kran in den Königssee gesetzt wurde. Mit einem Außenborderboot zog man die neue Schiffsschale zur Anlegestelle der Werft.

Anzeige

Das neue Boot hat die gleiche Größe wie das am 22. Mai 2017 eingeweihte Elektroboot »Marktschellenberg«.

Einen Namen muss sich übrigens diesmal niemand überlegen. Denn das neue Boot ist ein Ersatzbau für das Boot »Königssee«. Den Bootsbau leitet wieder Bootsbaumeister Sebastian Maltan. Eine Einweihungsfeier wird es voraussichtlich Ende 2019 geben. Bernhard Stanggassinger