weather-image
22°

Kühe attackieren Wanderin

Ramsau (PIB) – Wie der Polizei Berchtesgaden erst jetzt bekannt geworden ist, wurde am Freitag, 19. Juli, eine Wanderin durch Kühe schwer verletzt.

Die Frau war mit ihrem Ehemann nach einem Besuch der Litzlalm auf dem Rückweg Richtung Gasthaus »Hirschbichl«. Etwa 500 Meter nach der Litzlalm versperrten Kühe und Kälber dem Ehepaar mitsamt ihrem angeleinten Schäferhundmischling den Weg. Nachdem die ersten Kühe den Weg freigemacht hatten, ging das Ehepaar weiter.

Anzeige

Doch plötzlich gingen einige Tiere die Ehefrau, die den Hund an der kurzen Leine führte, massiv an. Sie stießen die Wanderin zu Boden und versetzten ihr Huftritte. Dabei wurde die Frau schwer verletzt.

Der Ehemann versuchte, die Tiere zu vertreiben, was ihm allerdings nicht gelang. Erst einer zufällig vorbeikommenden Bedienung der Litzlalm gelang es, die Tiere auseinander zu treiben.

Die Verletzte wurde in die Kreisklinik Bad Reichenhall gebracht, wo neben zwei gebrochenen Rippen eine Brustbeinfraktur, ein geschädigter Herzbeutel sowie Bissverletzungen an beiden Unterarmen, die ihr der eigene Hund zugeführt hatte, behandelt wurden.