weather-image
22°

Lagerfeuer löst Feuerwehreinsatz aus

3.8
3.8
Bildtext einblenden
Dieses unerlaubt entzündete Lagerfeuer am Königssee löste am Sonntag einen Einsatz von Feuerwehr und Wasserwacht aus. Foto: Feuerwehr Schönau

Schönau am Königssee – Wegen eines illegalen Lagerfeuers mussten am Sonntag gegen 13.20 Uhr Feuerwehr und BRK-Wasserwacht zum Königssee-Ostufer ausrücken. Ein Mitarbeiter der Schifffahrt hatte am Mittag Rauch aus dem Wald in der Nähe des Wasserfalls aufsteigen gesehen und wegen eines vermeintlichen Waldbrands dann einen Notruf abgesetzt. Vor Ort fanden die Einsatzkräfte dann zwei junge Männer, die offenbar dort biwakieren wollten.


Da die zuständige Feuerwehr Königssee gerade bei einer Sicherheitswache an der Bob- und Rodelbahn gebunden war, wo an diesem Wochenende der Rodel-Weltcup Station machte, alarmierte die Leitstelle Traunstein um 13.18 Uhr mit dem Stichwort »B2 – unklare Rauchentwicklung« die Freiwillige Feuerwehr Schönau, die BRK-Wasserwacht Berchtesgaden und einen Rettungswagen des Berchtesgadener Roten Kreuzes. Während bereits Material und ein Löschfahrzeug für den Transport über den See verladen wurden, erkundete die Feuerwehr-Einsatzleitung mit dem Boot der BRK-Wasserwacht die Lage.

Anzeige

Die Einsatzkräfte fanden dann vor Ort am Wasserfall zwei junge Männer, die im Wald biwakierten und ein Lagerfeuer entzündet hatten. Sie wurden mit dem Boot zur Seelände gefahren, wo die Personalien von der Polizei aufgenommen wurden. Sie müssen nun mit einer Anzeige rechnen und die Kosten für den Einsatz tragen, da offene Feuerstellen im Nationalpark verboten sind. Die Feuerwehr Schönau und die BRK-Wasserwacht waren mit vier Fahrzeugen rund zwei Stunden lang im Einsatz. ml