weather-image
19°

Landesamt für Maß und Gewicht: Tag der offenen Behördentür am 3. März

0.0
0.0
Bildtext einblenden
Dr. Cord Müller präsentiert die „Siliziumkugel“. Als Symbol für die Behördenverlagerung kommen das in München verwahrte Ur-Kilogramm und das Ur-Meter von 1889 sowie die seit 2016 in Bayern beheimatete „Siliziumkugel“ nach Bad Reichenhall, wo sie dauerhaft verbleiben werden. Foto: Bayerisches Landesamt für Maß und Gewicht

Bad Reichenhall – Hinter die Türen des Bayerischen Landesamts für Maß und Gewicht schauen, das geht am "Tag der offenen Behördentür" am Samstag, den 3. März. Von Einblicken in den Arbeitsalltag eines Eichbeamten bis hin zu Karriere-Infos – für Jung und Alt ist einiges geboten.


Das Landesamt für Maß und Gewicht stellt einheitliche Messungen in ganz Bayern sicher. Wie die Eichbeamten dabei vorgehen, erfahren Besucher am Tag der offenen Behördentür am 3. März von 11 bis 16 Uhr im Kurgastzentrum Bad Reichenhall (Wittelsbacherstraße 17, Eingang Theater). Mit Vorträgen, Filmbeiträgen und Live-Vorführungen geben sie Einblicke in ihre tägliche Arbeit.

Anzeige

Erfolgskonzept "Behördenverlagerung"

Der Tag der offenen Behördentür findet im Rahmen der Behördenverlagerung in Bayern statt. Seit März 2015 werden Behörden regionalisiert, um die Infrastruktur im ländlichen Raum zu stärken.

Dazu gehören auch der Hauptsitz des Landesamts für Maß und Gewicht und die Deutsche Akademie für Metrologie, die beide von München nach Bad Reichenhall verlagert werden. Das geht natürlich nicht von heute auf morgen; aber schon jetzt arbeiten 20 Mitarbeiter in Bad Reichenhall. Bis zur Errichtung des neuen Amtsgebäudes sind sie im Kurgastzentrum provisorisch untergebracht. Neue Mitarbeiter werden laufend eingestellt, vom Juristen über Ingenieure bis hin zu Verwaltungskräften.

Tages-Programm auf der Homepage unter "Veranstaltungen": https://www.lmg.bayern.de/index.php/veranstaltungen

Pressemitteilung Bay. Landesamt für Maß und Gewicht