weather-image
13°

Lebensretterin

4.7
4.7
Bildtext einblenden

Regierungspräsident ehrt Claudia Fietzke


München/Berchtesgaden (cfs) – Mit der Urkunde »Öffentliche Anerkennung für eine Rettungstat« ehrte Oberbayerns Regierungspräsident Christoph Hillenbrand am Dienstag die Berchtesgadenerin Claudia Fietzke in München. Sie hatte am 1. August 2012 ihrem Vater am Königssee das Leben gerettet. »Sie haben in vorbildlicher Weise umsichtig und mutig gehandelt, als es um das Leben Ihres Vaters ging, der während des Schwimmens sein Bewusstsein verloren hatte. Für Ihr couragiertes Handeln danke ich Ihnen und spreche Ihnen die öffentliche Anerkennung für die Rettung von Menschen aus Lebensgefahr aus«, sagte Hillenbrand. Claudia Fietzke war mit ihrer Tochter und ihrem Vater, Leonhardt Nagenrauft, beim Baden am Königssee gewesen. Gegen 15.45 Uhr konnte die Berchtesgadenerin ihren Vater im Wasser nicht mehr sehen. Sie rief um Hilfe, schwamm zu der etwa 15 Meter vom Ufer entfernten Stelle und tauchte nach ihrem Vater, der in etwa zwei Meter Tiefe mit ausgestreckten Armen bewusstlos auf dem Grund des Königssees lag. Mit größter Anstrengung gelang es Claudia Fietzke, ihren Vater an der Badehose zu fassen und ihn an die Wasseroberfläche zu ziehen. Foto: Jürgen Würfel

Anzeige