weather-image
28°

Listen nicht im Rathaus

3.0
3.0

Schönau am Königssee – Zu Missverständnissen hat gestern Dienstag die Formulierung geführt, dass die Unterschriftenlisten zum Bürgerbegehren »Immobilienprojekt Königssee« in der Gemeinde Schönau am Königssee ausliegen würden. Sowohl Bürgermeister Stefan Kurz als auch Wolfgang Grimm, Organisator der Unterschriftensammlung, betonten gestern gegenüber der Heimatzeitung, dass diese Listen nicht im Rathaus ausliegen würden.


Laut Wolfgang Grimm wird sich in den nächsten Tagen eine Delegation der Bürgerinitiative auf den Weg machen, um die Unterschriften zu sammeln. »Wir werden dabei von Haus zu Haus gehen«, sagt Grimm. Um einen Bürgerentscheid durchzusetzen, braucht das Bürgerbegehren mindestens 420 Unterschriften in der Gemeinde. UK

Anzeige