weather-image
24°
Auffahrunfall mit drei Verletzten

Lkw rast in stehende Autos: Drei Verletzte

Piding – Drei Verletzte forderte ein schwerer Auffahrunfall mit insgesamt fünf Fahrzeugen am Freitagvormittag auf der Bundesstraße 20 in Piding auf der Saalachbrücke.

Foto: Stefan Puchner/dpa-Archiv

Ein 68-jähriger Mann aus Unterfranken befuhr mit seinem Mercedes die B20 von Piding kommend in Fahrtrichtung Bad Reichenhall. Dahinter folgten ein 53-jähriger Mann in seinem Skoda, sowie zwei Frauen aus dem Bereich Hallein in einem Peugeot.

Anzeige

Aufgrund starken Verkehrsaufkommens mussten die drei Fahrzeuge verkehrsbedingt abbremsen bzw. anhalten. Dies erkannte ein 61-jähriger Mann aus Freilassing mit seinem Lkw zu spät und fuhr mit voller Wucht auf den davor fahrenden Peugeot der beiden Frauen aus Österreich auf. Die Wucht des Aufpralls war so stark, dass dadurch noch die zwei davor befindlichen Fahrzeuge aufeinandergeschoben wurden.

Zudem wurde der entgegenkommende Wagen einer 57-jährigen Frau aus Teisendorf von umherfliegenden Fahrzeugteilen getroffen. Die beiden vor dem unfallverursachenden Lkw fahrenden Frauen aus Österreich wurden bei dem Verkehrsunfall mittelschwer verletzt und mussten vom Rettungsdienst ins Krankenhaus Bad Reichenhall gebracht werden. Zudem musste sich auch noch der 68-jährige Mann aus Unterfranken nach dem Unfall in ärztliche Behandlung begeben.

Die Bundesstraße war während der Dauer der Unfallaufnahme sowie der Aufräumarbeiten zeitweise komplett gesperrt. Die freiwillige Feuerwehr Piding war mit mehreren Fahrzeugen und 15 Mann vor Ort. Der Fahrer des Lkw muss sich nun wegen fahrlässigen Körperverletzung bei einem Verkehrsunfall verantworten. Der Gesamtschaden dürfte sich auf mindestens 20.000 Euro belaufen.