weather-image
18°
Nach einem Unfall auf der B21 in Schneizlreuth

Lkw-Fahrer gehen mit Hammer und Taschenlampe aufeinander los

Schneizlreuth – Eine Platzwunde am Kopf erlitt am Dienstagabend ein Lkw-Fahrer, nachdem er sich mit einem anderen Fahrer mit Hammer und Taschenlampe geprügelt hatte.

 

Anzeige

Vor der Baustelle auf der B21 in Schneizlreuth kam es am Dienstagabend gegen 21 Uhr zu einer körperlichen Auseinandersetzung nach einem Unfall mit zwei Lkws.

Die beiden Laster waren von Lofer in Fahrtrichtung Bad Reichenhall unterwegs und fuhren seit Wörgl in Österreich hintereinander. Ein türkischer Lkw-Fahrer überholte kurz vor der Baustelle den ungarischen Lkw und touchierte dabei den anderen Lastwagen. Als beide dann an der Baustellenampel zum Stehen kamen, stiegen sie aus und gingen aufeinander los.

Der türkische Fahrer hatte einen Hammer und der Ungar eine Taschenlampe in der Hand. Der Mann aus Ungarn schlug dem türkischen Fahrer mit der Taschenlampe auf dem Kopf. Dieser erlitt eine Kopfplatzwunde und musste vom BRK in das Krankenhaus Bad Reichenhall gebracht werden.

Eine Polizeistreife aus Traunstein ging zwischen die Männer und brachte den Beschuldigten zur Bad Reichenhaller Wache. Mit Hilfe eines Dolmetschers wurde der Sachverhalt geklärt. Letztendlich wurden beide Personen wegen gefährlicher Körperverletzung angezeigt.