weather-image
20°
183 ABC-Schützen im Talkessel hatten gestern ihren ersten Schultag

Lust auf Lernen

Mit einer Mischung aus Anspannung, Skepsis und Vorfreude blickten die ABC-Schützen ihrem ersten Schultag entgegen.
Über eine besondere Schultüte freute sich Anton Planitscher aus Schönau am Königssee. Sein Feuerwehrauto hat sogar Blaulicht und Sirene. (Foto: privat)
Bei vielen Erstklässlern stimmten die Farben von Kleidung, Schulranzen und Schultüte überein.
Stillleben mit Beutel, Tasche, Ranzen und Tüte: Hoffentlich haben deren Eigentümer an ihrem ersten Schultag nicht so grantig dreingeschaut wie der Lego-Ninja und der Hai. (Fotos: Wechslinger)
Brav festhalten: Bei der Gestaltung der Schultüten haben die Eltern ihrer Fantasie und Kreativität freien Lauf gelassen. Bunt, aufwendig und liebvoll gestaltet waren sie alle. Einige waren so groß und prall gefüllt, dass die Buben und Mädchen ganz schön zu schleppen hatten.

Berchtesgaden – Für 183 ABC-Schützen in den fünf Gemeinden des südlichen Landkreises hat gestern mit dem ersten Schultag der Ernst des Lebens begonnen.


Mit 58 Schulanfängern nahm die Grundschule Berchtesgaden die meisten Kinder auf. Es folgten die Grundschulen Bischofswiesen und Schönau am Königssee mit je 43, die Ramsau mit 22 sowie Marktschellenberg mit 17 Schülerinnen und Schülern.

Anzeige

Wie immer, kannte der Einfallsreichtum bei den Schultüten keine Grenzen. Manche waren größer als deren Träger. Bei einigen Mädchen stimmten sogar Farbe der Schultüte und Kleidung überein. Und einige kleinere Geschwister hatten aus Solidarität Mini-Schultüten dabei.

Die Aufregung des großen Tages war hautnah spürbar. Manche Mamas, Papas oder Großeltern schienen aufgeregter zu sein als die neuen Schülerinnen und Schüler.

Nachdem die Erstklasslehrer eine erste Einweisung in den Klassenzimmern vorgenommen hatten, begaben sich viele Familien zu einem gemeinsamen Nachmittag und unternahmen zum Beispiel einen Ausflug. Bei der Befragung einiger Kinder wurde deutlich, dass sie sich auf die Schulzeit freuen. Es bleibt zu hoffen, dass dies bei allen so bleibt. cw