weather-image
15°

Medaillenfest mit Feuerwerk und Tanz

5.0
5.0
Bildtext einblenden
Gut aufgelegte Ehrengäste (v.l.): Alexander Resch, Franz Rasp, Thomas Huber, Hans von Visser und Landrat Georg Grabner. Fotos: Anzeiger/Wechslinger
Bildtext einblenden
Vor großer Kulisse im Zentrum Berchtesgadens erhielten die Kufensportler am Samstagabend ihre Medaillen. Zur Zeremonie gehörte auch das Abspielen der jeweiligen Nationalhymnen.
Bildtext einblenden
Die jungen Damen des Tanzstudios Renoth sind mittlerweile im Ort bestens bekannt.
Bildtext einblenden
Hunderte von begeisterten Zuschauern bevölkerten den Weihnachtsschützenplatz bei der stimmungsvollen Siegerehrung für die Bob- und Skeleton-Weltcups.
Bildtext einblenden
Echte Hingucker waren die beiden herrlich gewandeten Stelzengeher.
Bildtext einblenden
Feuerwerk über dem Hotel »Edelweiß«.
Bildtext einblenden
EM-Bronze ging an Thomas Florschütz und Kevin Kuske.

Berchtesgaden – Nach zwei Tagen heißen Kufensports auf der Königsseer Kunsteisbahn traf man sich am Samstagabend auf dem Weihnachtsschützenplatz zu den Siegerehrungen für die ersten beiden Weltcupentscheidungen der Skeletondamen und der Zweierbobherren. Die Moderatoren Tom Meiler und Gerhard Willmann boten wie schon am Königssee all ihre Sprachkünste auf und verstanden es, die Zuschauer bestens zu unterhalten und umfassend zu informieren. Rund 1 000 Besucher erlebten im Markt eine sympathische, einfallsreiche Medaillenzeremonie und dankten dafür immer wieder mit Szenenapplaus.


Eine beeindruckende Vorführung zeigten zu Beginn die Mädchen des Tanzstudios Renoth, die mit ihrer Performance wie schon zuvor an der Bahn die Zuschauer bestens unterhielten. Im Publikum war auch eine größere Kolonie von Schweizern, die – mit Kuhglocken ausgestattet – ihre erfolgreichen Sportler anfeuerten.

Anzeige

Die beiden Moderatoren wechselten sich ab. Willi Willmann kommentierte die Siegerehrungen für Zweierbob, Skeleton und die Weltcup-Gesamtwertungen. Tom Meiler verstand es als erfahrener Fernsehmoderator des Bayerischen Rundfunks, allerhand Interessantes aus den Sportlern herauszulocken. Anerkennende Blicke zogen auch zwei festlich gewandete Stelzengeher in herrlichen Kostümen auf sich, die sich unter die Zuschauer gemischt hatten.

Landrat Georg Grabner freute sich, die Sportlerinnen und Sportler aus aller Welt am Königssee begrüßen zu können und ihnen eine tolle Bahn für ihren rasanten Sport zu offerieren. Durch die Kunsteisbahn könne sich das Berchtesgadener Land in der ganzen Welt präsentieren, denn die Fernsehbilder gingen bis in die letzten Winkel. Stimmungsvoll begleitet wurde die Medaillenübergabe an die Sportler von Feuerfontänen in die Nacht. Dafür und für das beeindruckende Feuerwerk nach der feierlichen Siegerehrung war unter anderen Feuerwerker Helmut Angerer verantwortlich.

Nach der glanzvollen Siegerehrung auf dem Weihnachtsschützenplatz fand im Hotel »Edelweiß« eine schwungvolle »Speed-on-Ice-Party« statt. Die österreichische Band »Sumpfkröten« sorgte für Riesenstimmung, auch wenn es manchem ein wenig zu laut war. Christian Wechslinger