weather-image
18°

Mehr als eine Schraube locker

5.0
5.0
Bildtext einblenden
Paul Grafwallner zeigt auf das Vorderrad, an dem ein unbekannter Täter die Radmuttern gelockert hatte. Foto: Anzeiger/Wechslinger

Bischofswiesen – Der Bischofswieser Gemeinderat Paul Grafwallner ist schockiert. Und wütend. Wütend auf einen unbekannten Täter, der am linken Vorderrad seines gelben Fiat 500 die Muttern gelockert hat. Eine Straftat, die lebensgefährliche Folgen hätte haben können.


Paul Grafwallner fährt viel mit der Bahn. Und lässt seinen quietschgelben Fiat dann gerne am Bahnhof Bischofswiesen stehen. So auch am Donnerstag. Als der Bischofswieser Gemeinderat und engagierte Umweltschützer gegen 17.25 wieder zurückkam und in sein Auto stieg, hat er zunächst nichts bemerkt. Bis zum Samstag. »Das Auto hat sich immer eigenartiger gefahren«, erinnert sich Grafwallner. »Als ich nachgeschaut habe, bin ich erschrocken.« Drei Radmuttern hatten sich bereits verabschiedet. Das Rad wurde nur noch von einer Radmutter gehalten.

Anzeige

Eine Fachwerkstatt stellte daraufhin fest, dass sich die Muttern nicht von selber gelöst haben können. Immerhin liegt der letzte Reifenwechsel mehrere Wochen und 1 300 Kilometer zurück. Paul Grafwallner erstattete dann sofort Anzeige gegen den bislang unbekannten Täter, der wohl am Donnerstag zwischen 14.15 und 17.25 Uhr zugeschlagen hatte.

Hinweise nimmt die Berchtesgadener Polizei unter Telefon 08652/94670 entgegen. Christian Fischer