weather-image

Mit 120 Sachen durch die 70er-Zone

0.0
0.0
Bildtext einblenden
Foto: dpa/Symbolbild

Ziemlich genau 50 km/h zu schnell dran war am späten Freitagabend ein Raser in Bad Reichenhall – jetzt erwartet ihn ein Fahrverbot.


Die Polizei überwachte in der Zeit von 19.15 bis 21.55 Uhr die Bundesstraße 20 in Piding in Fahrtrichtung Freilassing.

Anzeige

Von den 469 gemessenen Fahrzeugen wurden 28 Fahrzeuglenker verwarnt und acht angezeigt.

Der Spitzenreiter raste bei erlaubten 70 km/h mit 120 Sachen durch die Radarfalle. Diesen Fahrer erwarten nun Punkte in Flensburg, eine empfindliche Geldbuße sowie ein Fahrverbot.

Geschwindigkeitskontrolle am 28./29. April

In der Zeit von Freitag, 28. April, 22.30 Uhr bis Samstagmorgen, 1.05 Uhr, wurde eine zweite Kontrollstelle in Bad Reichenhall an der St 2101 am Antoniberg in Fahrtrichtung Inzell eingerichtet.

Bei einem Durchlauf von 73 Fahrzeugen wurden fünf Fahrzeuglenker verwarnt und einer angezeigt.

Der Schnellste war bei erlaubten 60 km/h mit 96 km/h unterwegs.