weather-image
24°

Mit geklautem Auto durch Berchtesgaden

3.8
3.8
Berchtesgaden Auto geklaut
Bildtext einblenden
So ähnlich sieht der Renault Scenic aus, den Unbekannte auf dem Parkplatz der Watzmann Therme stahlen. (Symbolbild: privat)

Berchtesgaden – Jürgen Wirsing ist fassungslos. Zuerst wird ihm auf dem Parkplatz der Watzmann Therme das Auto gestohlen und dann fährt der Täter mit dem schwarzen Renault Scenic auch noch frech in Berchtesgaden herum. Zweimal haben Freunde des 46-jährigen Bischofswiesers das Gefährt am Wochenende in Bahnhofsnähe gesehen. Trotzdem ist der Diebstahl nach wie vor nicht geklärt.


Am Mittwochabend freute sich Jürgen Wirsing wieder auf das wöchentliche Fußballtraining. Wegen der beengten Parkmöglichkeiten vor der sogenannten Rodlerhalle stellte er seinen Renault Scenic, den er im vergangenen Jahr gebraucht für 10 500 Euro gekauft hatte, auf dem Parkplatz der Watzmann Therme ab. Im Auto zurück ließ er Handy und Geldbeutel mit EC-Karte, Führerschein und 500 Euro.

Anzeige

Den Autoschlüssel verstaute Jürgen Wirsing in der Sporttasche. Und die ließ er während des Trainings in der Umkleide der Rodlerhalle zurück. »Meine Sachen lagen ganz hinten am Ende der Umkleidekabine«, sagt Jürgen Wirsing. Dass dann ausgerechnet aus seiner Tasche während des Trainings der Autoschlüssel gestohlen wurde, verwunderte den 46-Jährigen sehr. Kurz darauf musste er feststellen, dass das Auto verschwunden war.

Der Bischofswieser erinnert sich daran, dass er, bevor er das Auto abstellte, ziemlich laut Musik gehört hatte. »Vielleicht hat sich ein Jugendlicher dadurch inspiriert gefühlt und sich das Aussehen meiner Sporttasche gemerkt«, mutmaßt der 46-Jährige.

Bei der Polizei hat Jürgen Wirsing den Autodiebstahl freilich gemeldet. Rückmeldungen gab es am Wochenende aber lediglich von zwei Bekannten. Die haben das Auto mit dem Kennzeichen BGD – JW 70 und auffälliger Anhängerkupplung in der Nähe des Bahnhofs und der Bavariakreuzung fahren sehen. »Es ist schon dreist, dass der Täter damit auch noch im Ort herumfährt«, sagt Wirsing. Prompt machte er sich am Wochenende selbst auf die Suche, fuhr drei Stunden durch Berchtesgaden, auf den Obersalzberg und zum Hintersee. Ohne Erfolg. Nun hofft Jürgen Wirsing auf aufmerksame Bürger. Die können etwaige Beobachtungen bei der Polizeiinspektion Berchtesgaden unter Telefon 08652/94670 melden. Ulli Kastner