weather-image
21°
800 Teilnehmer bei den diesjährigen CJD-Meisterschaften – Eröffnung im Schneewinklstadion

Mögen die Spiele beginnen

Schönau am Königssee – Hunderte Verantwortliche, Kinder und Jugendliche waren am Donnerstagabend dabei, als die Winterspiele der CJD-Einrichtungen im Schneewinklstadion eröffnet wurden. Drei Tage lang messen sich Schüler aus ganz Deutschland im Rodeln, beim Langlauf und Skifahren.

Für den guten Zweck: Der Erlebnisbob musste so schnell als möglich ins Ziel geschoben werden. (Fotos: Pfeiffer)
Aus ganz Deutschland waren zu den Winterspielen Schüler und Schülerinnen angereist.

Die Begeisterung war groß bei den Schülern, als sie gruppenweise, sortiert nach Schulen, in das Schneewinklstadion einliefen. Aus den Lautsprechern tönte Musik, Scheinwerfer beleuchteten die »Stars« des Wochenendes. Das Ganze erinnerte an große Sportveranstaltungen im Fernsehen. An Ständen verteilten CJD-Mitarbeiter Wurstsemmeln und Getränke. Auf der großen Bühne spielte die Trommlergruppe des CJD Berchtesgaden und stimmte auf das Sport-Highlight der nächsten Tage ein.

Anzeige

Bewusst hatte man sich dazu entschieden, die Eröffnungsveranstaltung möglichst kurz zu halten. Daher fielen die Reden kurz und knackig aus. Der Präsident des Christlichen Jugenddorfwerks Deutschland, Georg Michael Primus, verschwand so schnell von der Bühne, wie er gekommen war: »Ich freue mich auf eine erfolgreiche Veranstaltung. Die Spiele sind hiermit eröffnet.«

Die CJD-Vorstände Matthias Dargel und Hans Wolf Freiherr von Schleinitz zeigten sich erfreut über die rege Teilnahme am diesjährigen Wettbewerb, der alle drei Jahre in Schönau am Königssee ausgetragen wird. Der organisatorische Aufwand sei gewaltig. »So viele Teilnehmer hatten wir noch nie«, freute sich von Schleinitz.

Ein besonderes Augenmerk gilt erneut dem Inklusionswettbewerb (siehe Interview), an dem sich behinderte und nicht-behinderte Kinder und Jugendliche im sportlichen Wettkampf messen. Die Wettbewerbe finden am Götschen (Skifahren), in der Scharitzkehl (Langlauf) und an der Kunsteisbahn am Königssee (Rodeln) statt.

Bei einem spielerischen Bob-Wettkampf, der unter großem Applaus der Zuschauer ausgetragen wurde, kam Geld für den guten Zweck zusammen: Es galt, einen selbst gebauten Bob auf Rädern über eine Kurzstrecke zu schieben – und das möglichst flott. Das Ziel: E-Bikes für an Mukoviszidose erkrankte Kinder anzuschaffen.

Nachdem der Countdown runtergezählt und die CJD-Fahne gehisst war, erwartete die Besucher ein buntes, beeindruckendes Feuerwerk, ehe alle 800 Anwesenden vom CJD zum Abendessen eingeladen wurden. Kilian Pfeiffer