weather-image
15°

Musikalisches Beben im Markt

4.2
4.2
Bildtext einblenden
Die Gruppe »anything else« aus Bologna mit dem finnischen Leadsänger Matti Meikäläinen kam bei den Fans am Rathaus gut an. Fotos: Anzeiger/Wechslinger
Bildtext einblenden
Hardcore mit »Separate Reality«.
Bildtext einblenden
»Set Your Signs« machten bei »Rock am Rathaus« den Anfang.
Bildtext einblenden
Den Fans schien's zu gefallen.
Bildtext einblenden
Das Serviceteam mit Berchtesgadens Jugendreferentin Sabine Wimmer (2.v.l.).

Berchtesgaden – Das inzwischen zur Kultveranstaltung avancierte Musikfestival »Rock am Rathaus« zog auch in diesem Jahr Hunderte von Jugendlichen in seinen Bann. Unter dem vornehmlich jungen Publikum waren am Samstagabend mit etwas Abstand zur Bühne durchwegs auch ältere Semester. »Dieser Rhythmus gefällt mir«, sagte beispielsweise ein bekannter Berchtesgadener, der alle sieben Jahre mit den Schäfflern unterwegs ist.


Jugendreferentin Sabine Wimmer von der Jugend AG hatte mit ihrem tollen Team von jungen Leuten, darunter auch Sozialpädagoge Andreas Lindner von der Jugendhilfestation Bad Reichenhall, ganze Arbeit geleistet und den Gästen der rockigen Freiluftveranstaltung einen beachtenswerten und unvergesslichen Abend geboten.

Anzeige

»Set Your Signs« gingen als jüngste Band zuerst auf die Bühne und spielten sich mit Hardcore-, Punk- und Heavy-Metal-Musik in die Herzen der Besucher.

Noch war der Rathausplatz nicht ganz gefüllt, dennoch sorgten die jungen Burschen für Stimmung, die sich mit dem Auftritt von »anything else« noch weiter steigerte. Mit ihrem finnischen Leadsänger Matti Meikäläinen heizte die Gruppe aus Bologna die Stimmung nämlich weiter an. Der Schlagzeuger mit beeindruckenden Soli sowie der Keyboarder und der Bassist standen ihrem Frontmann nicht nach und sorgten mit fetziger Rockmusik für eine heiße Bühnenshow.

Inzwischen ging das Publikum schon begeistert mit und wog sich auch bei den Klängen von »Green Chili« im Takt. Schließlich eroberte die Berchtesgadener Hardcore-Band »Separate Reality« mit ihrem druckvollen Sound und beeindruckender Bühnenshow die Gunst des Publikums. Bei der heimischen Kultband schwappte die Stimmung förmlich über und so konnten Veranstalter und Gäste am Ende einer tollen Veranstaltung wiederum ein begeisterndes Fazit ziehen. Die Botschaft kann somit nur lauten: »Alle freuen sich jetzt schon auf »Rock am Rathaus 2014«.

Mehr Bilder unter www.berchtesgadener-anzeiger.de. Christian Wechslinger