weather-image

Nächtlicher Bootseinsatz auf dem Königssee

5.0
5.0

Schönau am Königssee – Wegen eines 31-jährigen Mannes mit einer schweren Knieverletzung musste die BRK-Wasserwacht am Freitagabend gegen 20.10 Uhr mit dem Rettungsboot über den Königssee zur Saletalm ausrücken. Der Mann war gestürzt und hatte sich eine Kniescheibe ausgerenkt. Die Wasserretter fuhren mit dem Motorrettungsboot nach Salet, konnten aufgrund des aktuell niedrigen Wasserstands jedoch nur am Schiffsanleger anlegen.


Der Wirt der Saletalm fuhr währenddessen den Patienten mit seinem Unimog zum Anleger. Dort wurde der Verletzte von der BRK-Wasserwacht versorgt und das Knie mit einer Vakuumschiene stabilisiert. Die Wasserretter brachten den 31-Jährigen und seine Frau dann zur Seelände, wo er vom nachgeforderten Notarzt weiter versorgt und dann per Rettungswagen in die Kreisklinik Bad Reichenhall eingeliefert wurde. Die Wasserwacht war rund eine Stunde lang gefordert.

Anzeige

»Bei nächtlichen Fahrten über den See sind wir auf unser Radargerät angewiesen, das heuer noch durch ein zusätzliches Navigationsgerät ergänzt wurde, denn bei schlechter Sicht entstehen durch nicht erkennbare Hindernisse auf und unter Wasser Gefahren, die ohne derartige technische Hilfe niemand einschätzen könnte«, erklärte der Technische Leiter der Berchtesgadener Wasserwacht, Franz Kurz, nach dem Einsatz. ml