weather-image
18°

Neue wirtschaftliche Chancen für das Berchtesgadener Land

2.1
2.1
Bildtext einblenden
Im Panoramarestaurant des Berchtesgadener Hotels »Edelweiß« stellten der Bayerische Staatsminister der Finanzen, für Landesentwicklung und Heimat, Markus Söder, und die Stimmkreisabgeordnete Michaela Kaniber das Projekt »Heimatstrategie« vor, das auch dem Berchtesgadener Land bessere wirtschaftliche Chancen bescheren soll. (Foto: Kastner)

Berchtesgaden – Der Bayerischer Staatsminister der Finanzen, für Landesentwicklung und Heimat, Markus Söder, will insbesondere strukturschwachen Regionen, aber auch dem vom Tourismus abhängigen und im ständigen Wettbewerb mit Salzburg stehenden Berchtesgadener Land unter die Arme greifen. Der Landkreis soll deshalb vom Projekt »Heimatstrategie«, das Förderungen für schnelles Internet und öffentliches WLAN, eine bessere Finanzausstattung der Kommunen und Erleichterungen bei der Ansiedlung von Gewerbe und Freizeiteinrichtungen vorsieht, besonders profitieren. Das Projekt stellte Söder gestern Dienstag zum Abschluss seines dreitägigen Osterurlaubs, den er mit seiner Familie im »Kempinski Hotel« am Obersalzberg verbrachte, im Rahmen eines Pressegesprächs zusammen mit der Stimmkreisabgeordneten Michaela Kaniber im Hotel »Edelweiß« vor.


Mehr über das Pressegespräch lesen Sie in unserer Ausgabe vomMittwoch, 8. April.UK

Anzeige