weather-image
28°

Neuer Motorsportclub gegründet

5.0
5.0
Bildtext einblenden
Die Vorstandschaft des neuen »Motorsportclubs Schönau am Königssee« (v.l.): 2.Vorstand Christian Irlinger, 1.Vorstand Gregor Nowak, Schriftführer Alfred Frychel und Kassierin Andrea Adunka. Foto: MSC

Schönau am Königssee – Der Motorsport im südlichen Berchtesgadener Land soll neuen Anschub bekommen. Das ist das Ziel von Gregor Nowak und seinen Freunden, die jetzt im Gasthaus »Alter Bahnhof« in Königssee den »Motorsportclub Schönau am Königssee« aus der Taufe hoben.


Nowak hätte im Hinblick auf einen für heuer geplanten Autoslalom am Königsseer Parkplatz zwar gerne weitere Motorsport-Profis in seinen Reihen gewusst, doch der Berchtesgadener Automobilclub (BAC) wollte keine Verantwortlichkeiten übernehmen und andere Motorsportkenner zogen auch nicht so richtig. »Ich bin 15 Jahre für den BAC erfolgreich Rennen gefahren, etwas mehr Starthilfe seitens des Clubs hätte ich mir schon gewünscht«, erklärte Gregor Nowak etwas enttäuscht.

Anzeige

Dafür freute sich der später gewählte 1. Vorstand des neuen Clubs umso mehr darüber, dass 31 Personen der Einladung zur Gründungsversammlung des »Motorsportclubs Schönau am Königssee« erschienen waren und 28 von ihnen als Gründungsmitglieder eingetragen wurden.

Nach der Begrüßung erläuterte Gregor Nowak die Vorhaben des neuen Vereins. So habe er im letzten Jahr an der Salzburger Landesmeisterschaft im Autoslalom teilgenommen. Trotz fünf Klassensiegen in sieben Rennen hat es dennoch nicht für den Titel in der Gesamtwertung gereicht, weil er bei einem Regenrennen mit Slicks zu viel Zeit verloren hat. Bei dieser Rennsportvariante zählen nämlich nicht die Einzelsiege, sondern die Zeiten werden addiert.

Einen großen Dank richtete Nowak an die Gemeinde Schönau am Königssee für ihr Entgegenkommen und die sofortige Zusage, auf dem Königsseer Parkplatz nach vielen Jahren wieder einmal einen der beliebten Auto-Slaloms durchführen zu können. Die Gemeinde vertrat an diesem Abend 2. Bürgermeister Manfred Vonderthann, der auch beim Erstellen der Vereinssatzung geholfen hatte und nun die ersten Wahlen durchführte.

Alle vier vorgeschlagenen Vorstandsmitglieder wurden bei je einer Enthaltung einstimmig gewählt. So wird Gregor Nowak den Motorsportclub führen. Ihm zur Seite stehen der 2. Vorsitzende Christian Irlinger, Kassierin Andrea Adunka, Schriftführer Alfred Frychel und Kassenprüferin Susanne Pfnür.

Nach seiner Wahl zum Vorsitzenden gab Nowak als Termin für den Autoslalom »Alpencup« den 18. Mai bekannt. »Mich haben schon so viele alte Rennfahrer angesprochen und mir ihre Hilfe angeboten, das wird eine ganz große Sache«, ist sich Nowak sicher. Das Rennen wird in zwei Divisionen durchgeführt. Am Vormittag starten die Fahrzeuge mit Straßenzulassung, am Nachmittag die Rennfahrzeuge.

Heute Freitag findet im Gasthaus »Alter Bahnhof« der erste Clubabend statt. Danach möchte man sich jeden ersten Freitag im Monat ab 19 Uhr im Vereinslokal treffen. »Dazu sind alle Leute eingeladen, die sich für Motorsport interessieren und Benzingespräche oder sonstiges rund um den Motorsport, aber natürlich auch über allgemeine Themen führen möchten«, erklärte Vorstand Gregor Nowak.

2. Bürgermeister Manfred Vonderthann überbrachte die Grüße der Gemeinde, die sich sehr über den neuen Verein im Gemeindewesen freut. Den Rennfahrern wünschte Vonderthann bei ihren Vorhaben stets »Hals- und Beinbruch«. Christian Wechslinger