weather-image
-1°

Obdachloser rastet aus

5.0
5.0

Bad Reichenhall – Ein 50-jähriger Obdachloser ist am Donnerstag gegen 16.30 Uhr in einem Geschäft in der Reichenhaller Innenstadt ausgerastet. Er hat die Geschäftsinhaberin mit einer Schere verletzt, sie angespuckt und nach seiner späteren Festnahme Polizisten beleidigt.


Der Obdachlose betrat das Geschäft, um sich aufzuwärmen und bettelte bei der Inhaberin um Geld. Diese kam dem Ansinnen des Wohnsitzlosen nicht nach, worauf dieser begann, laut herumzuschreien. Anschließend nahm er eine auf der Verkaufstheke liegende Schere und warf sie mit großer Wucht in Richtung der Frau.

Anzeige

Die Inhaberin wich aus, wurde aber trotzdem am Oberschenkel getroffen und leicht verletzt. Beim Verlassen des Geschäfts spuckte der Mann noch zweimal in Richtung der Inhaberin und schlug mit voller Wucht gegen die Tür, sodass die Glasscheibe zersprang. Nachdem die Polizei verständigt wurde, ging der 50-Jährige in Richtung Kaiserplatz davon.

Eine Polizeistreife nahm den Obdachlosen später am Bahnhof fest. Die Staatsanwaltschaft Traunstein stellte nach Schilderung des Sachverhalts Haftantrag gegen den 50-Jährigen. In der Haftzelle der Polizei Bad Reichenhall betitelte der Mann schließlich noch einen Polizeibeamten mit mehreren Schimpfwörtern und schüttete einen gefüllten Wasserbecher in seine Richtung.

Der Wohnsitzlose wurde am Freitag dem Ermittlungsrichter vorgeführt. Es wurde Haftbefehl wegen mehrerer Delikte erlassen. Der 50-Jährige ist bereits erheblich vorbelastet und wurde in die Justizvollzugsanstalt Bad Reichenhall eingeliefert. fb

- Anzeige -