weather-image
29°

Olympischer Gedanke auf der Ligoascht

5.0
5.0
Bildtext einblenden
Die Technik ist auf der Slackline gefragt - da lagen die Mädels vorne. Fotos: privat
Bildtext einblenden
Auch Tischkraxeln war eine olympische Disziplin auf der Ligoascht.

Schönau am Königssee - »Dabeisein ist alles« heißt es - und so war es auch kürzlich beim Bergsportfest der DAV-Sektion Berchtesgaden auf der vereinseigenen Hütte der Ligeret, genannt Ligoascht. Sie liegt unterhalb des Kehlsteins und ist von der Scharitzkehlalm leicht zu Fuß oder mit dem Radl zu erreichen. Sieger wurde heuer das Team Calcium mit Stefan Gröll, Stefan Graßl und Monika Brandner.


Die Burschen der Jungmannschaft hatten alles bestens organisiert: Die »olympischen Disziplinen« Slacklinen, Speerweitwurf, Baumstammwerfen, Tannenzapfenwettlauf, Tischkraxeln und Tauziehen waren bereits aufgebaut, es konnte gestartet werden. Kinder, Jugendliche weiblich und männlich, auch einige ältere Herrschaften waren dabei. Neun Mannschaften mit je drei Teilnehmern wurden ausgelost, die einzelnen Stationen mussten gemeinsam bewältigt werden.

Anzeige

An der Slackline punkteten natürlich die schlanken, grazilen Mädchen, für Schwergewichtigere war's dagegen sehr schwierig. 25 Meter war der weiteste Wurf mit dem Speer, nicht gerade olympiareif. Dafür wurde das Tischkraxeln mit Feuereifer und großem Geschick gemeistert. Der Beste hatte anscheinend trainiert, er brachte es auf 16 Umrundungen in sagenhafter Zeit ohne Tricks und ohne den Boden zu berühren. Weiter ging's mit dem Baumstammwerfen. Die Kinder hatten ihre Mühe mit dem Ungetüm, immerhin 14 Meter war der weiteste Wurf.

Der Tannenzapfenwettlauf wurde zur großen Gaudi für alle. Mit den rauen Zapfen zwischen den Beinen musste gelaufen werden, um sie dann in einem Kübel zu sammeln.

Das wolkenlose, warme Wetter hatte viele Zuschauer auf die Hütte gelockt. Gegen Hunger und Durst war bestens vorgesorgt, zwischen Grill und Kuchenbar mit den dazu passenden Getränken konnte man wählen.

Beim Finale, dem Tauziehen, legten sich noch mal alle kräftig ins Zeug unter lauten Anfeuerungen der Zuschauer. Die Siegermannschaft stand fest, für alle gab's Medaillen zum Umhängen und schöne Sachpreise, gespendet von Berchtesgadener Firmen und Unternehmen. Alle waren sich einig: Nächstes Jahr gibt's wieder ein Bergsportfest auf der Ligoascht. Ch.Z.