weather-image
19°

Peter Hüttinger packt noch einmal an

5.0
5.0
Bildtext einblenden
Der wiedergewählte Vorstand des SC Schellenberg, Peter Hüttinger (2.v.r.), freute sich über die Clubtreue der langjährigen Mitglieder (v.l.) Hubert Lenz, Hans Angerer, Werner Roth, Martina Köppl, Franz Pfnür und Alfred Dufter. (Fotos: SC Schellenberg)
Bildtext einblenden

Berchtesgaden – Eigentlich wollte Peter Hüttinger das Amt des 1. Vorstands beim Skiclub Schellenberg abgeben. Nun hängt er doch noch eine letzte Amtsperiode dran, denn es gab keinen Nachfolgekandidaten. Die Jahreshauptversammlung in der clubeigenen Roßfeld-Skihütte brachte aber einige Veränderungen in der Vorstandschaft. Für eine Reihe von altgedienten Vorstandsmitgliedern, die nicht mehr zur Verfügung standen, sprangen einige Junge in die Bresche.


Zunächst hielt die alpine Sportwartin Maria Reiser Rückschau auf eine erfolgreiche Saison. Sie erwähnte die schönen Erfolge der Dorsch-Geschwister Patrizia und Ferdinand bei FIS-Rennen. Patrizia bekam sogar einige Weltcupeinsätze und fuhr dabei in die Punkteränge. Die Jüngste der sechs Dorschgeschwister, Lucia, verletzte sich im letzten Winter, fuhr aber in dieser Saison bereits einige gute Ergebnisse bei internationalen Rennen ein, so Maria Reiser. Ferner seien auch im Kinder- und Schülerbereich in der letzten Saison einige sehr gute Ergebnisse erzielt worden, wusste die Sportwartin, die mit der Information abschloss, dass das Saisontraining bereits in vollem Gange sei.

Anzeige

Manfred Zuhra berichtete von den Erfolgen der kleinen Snowboardgruppe und erwähnte besonders Elias Huber, der bereits in seinem ersten internationalen Jahr sehr gute Ergebnisse herausgefahren hat.

Der langjährige Referent der Roßfeld-Skihütte, Reinhard Schaupp, der nicht mehr kandidierte, erwähnte wichtige Sanierungen in und an der Skihütte, die in einem sehr guten Zustand sei. In Abwesenheit der ebenfalls nicht mehr zur Verfügung stehenden Kassierin Michaela Lenz verlas Schriftführerin Barbara Koller den Kassenbericht. Die Kassenprüfer bestätigten daraufhin eine perfekt geführte Clubkasse, die Vorstandschaft wurde einstimmig entlastet.

Ehrenvorstand Josef Brandner lobte sowohl im sportlichen als auch im Hüttenbereich die hervorragende Vereinsarbeit. Ehrenmitglied Rudolf Schaupp fungierte bei den Neuwahlen als Wahlleiter, Fördervereinsvorsitzender Jens Bönsch und Herbert Wendlinger unterstützten Schaupp bei der Wahl. Der als Vorstand bestätigte Peter Hüttinger hatte schon vor der Wahl betont, dass die folgende Periode auch zugleich seine letzte sein würde. Elisabeth Rasp steht Hüttinger auch in Zukunft als 2. Vorstand zur Seite.

Barbara Koller wechselte vom Ressort Schriftwesen zu den Finanzen, während ihren Posten als Schriftführerin jetzt Verena Ilsanker versieht. Der langjährige Rennläufer und Trainer Stefan Reiser konnte als Hüttenreferent gewonnen werden. Seine Mutter Maria bleibt auch in Zukunft Sportwartin und führt den Alpinnachwuchs mit großer Erfahrung und Verständnis an den Rennlauf heran. Als Beisitzer stehen dem Club Christian Aschauer, Andreas Schwab, Manfred Zuhra und Martina Köppl zur Verfügung.

Schließlich ehrten die Vorstände Peter Hüttinger und Elisabeth Rasp mehrere langjährige Mitglieder für deren Treue zum Verein (siehe Kasten). Christian Wechslinger