weather-image
21°
Sturzbetrunkener 18-Jähriger versucht, sich zu verstecken

Polizei erwischt Fahranfänger

Ramsau – Keinen guten Tag hatte am Freitag ein 18-jähriger Fahranfänger aus Ramsau. Er hatte bei einer Unfallflucht ein Kennzeichen verloren und dann versucht, sich vor der Polizei zu verstecken. Was ihm nicht gelang.

Gegen 23.30 Uhr teilte ein Verkehrsteilnehmer aus Ramsau per Notruf der Polizeieinsatzzentrale mit, dass ihm soeben ein beschädigtes Auto ohne Beleuchtung entgegen gekommen sei. Während die Polizei schon unterwegs war, meldete derselbe Mann, dass bei seinem Nachbaranwesen ein blaues Metallgeländer massiv beschädigt worden war und dort ein Kennzeichen liegt. Teile des Geländers waren auf der Fahrbahn verstreut und stellten eine erhebliche Gefahr für andere Verkehrsteilnehmer dar.

Anzeige

Aufgrund des Kennzeichens ermittelten die Beamten die Halteranschrift und fuhren dorthin. Es dauerte nicht lange, bis ein unbeleuchtetes Auto auf den Hinterhof fuhr. Der Fahrer stieg sofort aus und versteckte sich hinter einem Holzstadel. Dort stellten ihn die Polizisten und machten einen Atemalkoholtest, der einen sehr hohen Wert anzeigte. Der junge Mann musste seinen Führerschein abgeben und zur Blutentnahme ins Krankenhaus. Der Fahranfänger muss sich nun wegen Trunkenheit im Verkehr, unerlaubten Entfernens vom Unfallort und wegen gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr verantworten. cfs