weather-image
18°

Polizei stellt flüchtige Graffiti-Sprayer

5.0
5.0
Bildtext einblenden
Foto: pixabay.com/Symbolbild
Bad Reichenhall - Am späten Freitagabend teilte ein aufmerksamer Zeuge mit, wie 30 Minuten zuvor drei dunkel gekleidete Jugendliche die Unterführung am Kirchberger Bahnhof mit Graffitis beschmierten. Als er sie darauf ansprach, flüchteten die Burschen. Der Sachschaden an der Unterführung für die Beseitigung dürfte nicht unerheblich sein.

Eine sofortige Fahndung verlief jedoch zunächst ohne Erfolg.

Anzeige

Später in der Nacht kam es zu einer Ruhestörung im Bereich der Kneippanlage in Bayerisch Gmain. Beamte der Polizeiinspektion Bad Reichenhall konnten hierbei drei Jugendliche feststellen, die sich gerade entfernen wollten. Einer von ihnen versuchte sogar mit einem Skateboard zu flüchten, konnte jedoch durch die Polizisten nach einem kurzen Sprint gestellt werden.

Die einheimischen Jugendlichen im Alter zwischen 15 und 16 Jahren konnten aufgrund festgestellter Beweismittel eindeutig als Täter der Sachbeschädigung identifiziert werden. Sie erwartet nun ein Strafverfahren wegen Sachbeschädigung. Außerdem werden sie für die Beseitigung ihrer „Kunstwerke“ aufkommen müssen.