weather-image
29°

Polizist mit 2,18 Promille angehalten

Salzburg (dpa) – Ein privater Besuch im Wirtshaus in Salzburg hat für einen Polizisten aus Oberösterreich wohl schwerwiegende Folgen. Der Beamte wollte sich nach Verlassen des Lokals ans Steuer setzen, wurde aber von einer Streife angehalten mit 2,18 Promille im Blut, wie die »Kronen Zeitung« berichtete. Nach dem sofortigen Verlust des Führerscheins habe der Beamte randaliert und sei festgenommen worden. Die Polizei in Salzburg bestätigte, dass »Alkohol im Spiel« gewesen sei und der Kollege sich aggressiv verhalten habe.


 
Anzeige