weather-image
23°

Preise für zwei Musikschüler

3.0
3.0
Bildtext einblenden
Die Harfenistin Anna Brandner (r.) gewann beim Wettbewerb um den Fritz-Ruf-Förderpreis 2012 den 1. Preis, Philipp Kortenacker holte sich am Klavier einen Förderpreis. Darüber freute sich auch die Klavierlehrerin Kirsti Bergh-Kauf (l.), die auch Jurymitglied war. Foto: privat

Berchtesgaden - Freude bei der Musikschule Berchtesgadener Land: Zwei ihrer Schüler erzielten jetzt im Rahmen des Musikwettbewerbs um den Fritz-Ruf-Förderpreis 2012 Auszeichnungen. Anna Brandner (Harfe/Klasse Ingeborg Weber) holte sich einen 1. Preis und Philipp Kortenacker (Klavierklasse von Kirsti Bergh-Kauf) gewann einen Förderpreis.


Die Förderung begabter junger Musiker war eines der Hauptanliegen von Prof. Fritz Ruf, der im Jahr 2003 verstorben ist. Durch eine großzügige Zuwendung aus der Dr.-Roman-Burhauser-Stiftung und der Sparkassenstiftung war es möglich, den Prof.-Fritz-Ruf-Förderpreis im Jahr 2012 noch einmal auszuschreiben. Zugelassen waren auf Wunsch der Stifterin nur Teilnehmer aus den vier Landkreis-Musikschulen in Bad Reichenhall, Berchtesgaden, Freilassing und Teisendorf. Die Jury bestand aus den Leitern der vier Musikschulen: Hildegard Ruf (Städtische Musikschule Bad Reichenhall), Manfred Perchermaier (Musikschule Teisendorf), Werner Hartner (Musikschule Freilassing), Igor Oder (Musikschule Berchtesgadener Land) und Kirsti Bergh-Kauf (für den Fachbereich Klavier).

Anzeige

Ob wieder ein Wettbewerb im kommenden Jahr ausgeschrieben wird, hängt von den Gönnern der Musikschulen ab. I.O.