weather-image

Ramsauer Gemeinderat formiert sich

3.8
3.8
Bildtext einblenden
Der neue Ramsauer Gemeinderat: links die neu gewählten, rechts die wiedergewählten Gemeinderäte mit Bürgermeister Herbert Gschoßmann (6.v.r.) sowie seinen Stellvertretern Rudolf Fendt (5.v.r) und Josef Maltan (r.). Foto: Anzeiger/Wechslinger

Ramsau – Gute Laune war bei der konstituierenden ersten Gemeinderatssitzung mit sieben neuen Gemeinderäten in der Ramsau angesagt. Bürgermeister Herbert Gschoßmann (CSU) freut sich auf die Zusammenarbeit mit dem neuen Gremium. Rudolf Fendt (RW) überreichte als ältestes Mitglied im Gemeinderat Bürgermeister Gschoßmann mehrere kleine Geschenke, damit er die Amtszeit gut überstehen kann.


Erste Amtshandlung von Bürgermeister Herbert Gschoßmann in der neuen Legislaturperiode war die Einführung und Vereidigung der neu gewählten Gemeinderatsmitglieder. Als neue Räte vereidigte er Andreas Bönsch, Josef Maltan, Christian Riel, Franz Schwab und Andreas Thomae (alle CSU) sowie Sebastian Karl, Hansi Resch (beide RW).

Anzeige

Gschoßmann stellte des Weiteren die Wichtigkeit eines zweiten und Dritten Bürgermeisters heraus und leitete zu den Neuwahlen des Zweiten und Dritten Bürgermeisters über.

Dabei wurden der dienstälteste Gemeinderat, Rudolf Fendt, als Zweiter und der bisherige zweite Bürgermeister, Josef Maltan, als Dritter Bürgermeistereinstimmig gewählt und von Gschoßmann bestätigt. »Wir sind ein Gremium, ein Team. Mein Stellvertreter Josef Maltan war in den vergangenen sechs Jahren nicht nur eine Vertretung, sondern auch Ideen- und Ratgeber«.

Rudolf Fendt dankte seinen Gemeinderatskollegen für die einstimmige Wahl. Fendt lobte die gute Zusammenarbeit mit dem bisherigen zweiten Bürgermeister Josef Maltan, dem die Ramsau sehr am Herzen liege, und stellte den guten Zusammenhalt in der Gemeinde Ramsau heraus.

Bürgermeister Gschoßmann freute sich darüber, dass die beiden stellvertretenden Bürgermeister viel kommunalpolitische Erfahrung haben. Christian Wechslinger