weather-image
27°

Raser werden überwacht

2.3
2.3

Bischofswiesen – Die Gemeinde Bischofswiesen möchte die Verkehrssicherheit in der Gemeinde erhöhen: Daher haben die Mitglieder des Hauptverwaltungsausschusses einstimmig beschlossen, dem »Zweckverband kommunale Verkehrsüberwachung Südostbayern« beizutreten. In der nächsten Zeit soll ein Konzept erarbeitet werden, um den fließenden Verkehr besser zu überwachen.


Schon einmal hatten die Mitglieder des Bischofswieser Gemeinderates darüber debattiert, ob es nicht von Vorteil sei, dem Zweckverband beizutreten. Damals entschied man sich dagegen, da nach damaliger Auffassung in Bischofswiesen in ausreichendem Maß kontrolliert worden war. Allerdings häuften sich in letzter Zeit die Beschwerden von Anliegern wegen Geschwindigkeitsüberschreitungen in Wohngebieten.

Anzeige

Die Gemeinde wandte sich daraufhin an die Polizeiinspektion Berchtesgaden. Diese wurde gebeten, in den Wohnbereichen stärker zu kontrollieren. Allerdings sei diese, nach eigener Auskunft, nicht in der Lage, Geschwindigkeitskontrollen durchzuführen – aus personellen Gründen.

Nun soll der Zweckverband für »Ordnung« sorgen und die Kontrollen in Bischofswiesen durchführen. Ziel des Beitritts sei keine Steigerung der Gemeindeeinnahmen, sondern eine Verbesserung der Verkehrssicherheit. Auch in Schönau am Königssee, in Marktschellenberg und in Ramsau kontrolliert der Zweckverband. Nach eigenen Aussagen seien die Kontrollen kostendeckend. Kilian Pfeiffer