weather-image
33°

Rotes Kreuz unterstützt weiterhin den großen Schnee-Einsatz im Berchtesgadener Land

3.7
3.7
Bildtext einblenden
Foto: BRK BGL
Bildtext einblenden
Bildtext einblenden
Bildtext einblenden
Bildtext einblenden
Bildtext einblenden
Bildtext einblenden
Bildtext einblenden
Bildtext einblenden
Bildtext einblenden
Bildtext einblenden
Bildtext einblenden
Bildtext einblenden
Bildtext einblenden
Bildtext einblenden

Schwerpunkte Sanitätsdienst & erweiterter Rettungsdienst, Betreuung und Verpflegung und Unterstützung bei gesicherten Räumarbeiten auf 900 Dächern

Anzeige

Berchtesgadener Land – Die ehrenamtlichen BRK-Gemeinschaften unterstützen auch am Sonntag weiterhin den großen Schnee-Einsatz im Berchtesgadener Land und sind von der Führungsgruppe Katastrophenschutz des Landratsamtes mit verschiedenen Aufgaben betraut worden: Während ein Zug der Bergwachten aus dem Einsatzleitbereich Saalachtal auch im südlichen Landkreis Dächer abschaufelt und am Abend durch weitere Bergwachten aus der Rhön, Frankenjura und dem Fichtelgebirge unterstützt und abgelöst wird, kümmern sich die heimischen BRK-Bereitschaften zusammen mit dem Malteser Hilfsdienst (MHD) und der BRK-Wasserwacht um die Verpflegung und Betreuung der vielen hundert Einsatzkräfte.

Die BRK-Wasserwacht schaufelt ebenfalls gesichert Hausdächer ab, da die Zeit aufgrund des angekündigten schlechten Wetters mit massiven Niederschlägen und Sturm drängt. Von insgesamt mittlerweile bei den Einsatzleitungen gemeldeten knapp 900 Dächern von öffentlichen, aber vor allem auch privaten Gebäuden, die von erheblicher Schneelast bedeckt sind, konnten die Helfer bis Samstagabend rund ein Drittel freischaufeln. Seit den frühen Morgenstunden sind die Helfer wieder dabei, bei insgesamt knapp 100 Dächern die Schneelast weiter abzutragen. Darunter befinden sich sehr große Dachflächen, wie beispielsweise die Dachanlage der Kreisklinik Berchtesgaden, die entsprechend viele Einsatzkräfte erfordern.

Die BRK-Bereitschaften sind darüber hinaus im Einsatz, um die nicht ungefährlichen Arbeiten auf den Dächern sanitätsdienstlich abzusichern und den regulären Rettungsdienst und Krankentransport als Spitzenabdeckung zu unterstützen, wobei sie immer wieder Verletzte und Erkrankte versorgen und transportieren müssen.Während der vergangenen Tage wurden bereits mehrere Menschen im Berchtesgadener Land bei den Schneeräumarbeiten verletzt, da sie von Dächern stürzten oder durch morsche Bretter brachen. Darüber hinaus sind die BRK-Bereitschaften zur Absicherung beim Bob-Skeleton-Weltcup am Königssee im Einsatz und die Bergwachten zur Skiwacht in den heimischen Wintersport-Gebieten, wo am Samstag ebenfalls einige Verletzte versorgt und vom Roten Kreuz abtransportiert werden. BRK BGL