weather-image
19°

Rückwärts in den Gegenverkehr gekracht: Zwei Verletzte, 30 000 Euro Schaden

5.0
5.0
Bildtext einblenden

Bad Reichenhall – Bei einem Unfall mit einem Lkw und drei Autos wurden zwei Frauen glücklicherweise nur leicht verletzt, es entstand 30 000 Euro Schaden.


Am Donnerstagnachmittag passierte gegen 16 Uhr auf der Reichenhaller Umgehungsstraße (B20/21) in der Mooshammer Kurve ein Verkehrsunfall mit einem Lastwagen und drei Autos. Eine 44-jährige Frau aus Bad Reichenhall war mit ihrem braunen Opel Mokka auf der Münchner Allee stadtauswärts unterwegs. Beim Einschleifen in die B21 Richtung Piding streifte sie den Lkw eines 46-jährigen Waldkraiburgers, wobei sich die 44-Jährige mit ihrem Fahrzeug drehte und rückwärts in den Gegenverkehr stieß.

Anzeige

Es kam zu einem heftigen Zusammenstoß mit dem Audi einer 24-Jährigen Frau aus Großgmain, die auf der Gegenfahrbahn in Richtung Bad Reichenhall unterwegs war. Hinter der Österreicherin fuhr noch der Mercedes eines 22-jährigen Urlaubers aus den USA. Dieser erkannte die Situation und wich rechtzeitig nach rechts aus, prallte an die Leitplanke, konnte aber einen Zusammenstoß mit dem Wagen der  Reichenhallerin vermeiden.

Durch den starken Aufprall verklemmte sich die Fahrertür des Autos der Österreicherin, woraufhin diese von den Feuerwehren Bad Reichenhall und Marzoll aus dem Fahrzeug geborgen werden musste. Zum Glück wurden die 24-jährige Österreicherin und die 44-jährige Reichenhallerin nur leicht verletzt. Beide kamen mit den Rettungswägen des BRK ins Kreisklinikum Bad Reichenhall.

Die Fahrzeuge der beiden Frauen waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Es entstand ein Gesamtschaden an allen Fahrzeugen in Höhe von rund 30 000 Euro. Die freiwilligen Feuerwehren Bad Reichenhall und Marzoll waren mit vier Einsatzfahrzeugen und 25 Mann an der Unfallstelle, befreiten die Österreicherin aus ihrem Auto und reinigten die Fahrbahn von ausgelaufenen Treibstoffen. Die B21 musste für eine halbe Stunde voll gesperrt werden und war anschließend noch für etwa eine Stunde nur einseitig befahrbar. Der Verkehr wurde durch das Ortsgebiet umgeleitet.