weather-image
14°

»Ruperti-Blosn« spielt in Südtirol

4.7
4.7
Bildtext einblenden
Die Ruperti-Blosn mit der Freddy-Pfister-Band, Corinna Zollner und Alex Pezzei. Foto: privat

Berchtesgaden/Pfelders – Weit entfernte Auftritte hatte die Musikgruppe »Ruperti-Blosn« schon des öfteren. Neben Auftritten in Österreich, Slowenien und Italien zog es die fünf Musiker, die aus der Region Waging am See, aus Berchtesgaden und Bischofswiesen kommen, schon bis nach Kanada. Der kürzliche Auftritt bei der Veranstaltung »Aufg'spielt« in Pfelders in Südtirol war allerdings mit Sicherheit der höchste Auftritt bisher. Mit dabei waren auch zwei Mitglieder aus dem Berchtesgadener Land, nämlich der Berchtesgadener Sepp Renoth und Uli Seehuber, der nunmehr in Bischofswiesen beheimatet ist.


Auf der großen Bühne auf genau 1 622 Metern Seehöhe in dem malerischen Bergdorf im hinteren Passeiertal präsentierten der Berchtesgadener Sepp Renoth (Bariton, E-Bass, Gesang) und der Bischofswieser Uli Seehuber (Gitarre, Gesang) neben den weiteren Musikern Koni Huber (Trompete, Gesang), Thomas Pfeffer (Klarinette, Saxophon, Gesang) und Franz Heisinger (Akkordeon, Gesang) vor beeindruckender Bergkulisse und schönstem Sommerwetter neben anderen Künstlern das Programm ihrer aktuellen CD »Ruperti-Blosn losst nix anbrennen!«.

Anzeige

Mit dabei bei diesem Auftritt waren unter anderen so bekannte Namen wie die »Freddy Pfister Band«, deren Bandleader jahrelang Akkordeonist der bekannten Zillertaler Schürzenjäger war, die Sommerhit-Königin Corinna Zollner aus Niederbayern, die auch aus der Fernsehsendung »Immer wieder sonntags« bekannt ist, und die »Runden Oberkrainer« aus Slowenien.

Der Auftritt der »Ruperti-Blosn« wird am Sonntag, 29. Juni, im Radiosender »Radio Tirol« ab 10 Uhr übertragen. Auf der Internetseite www.ruperti-blosn.de wurde bereits eine Verlinkung eingerichtet, um die Übertragung auch per Internet mitverfolgen zu können.

Der Höhepunkt des Auftritts war die gemeinsame Performance der »Ruperti-Blosn« mit Corinna Zollner, die – sozusagen als Fraktion aus Ober- und Niederbayern – gemeinsam den Hit »Mir san a bayrische Band« der »Spider Murphy Gang« interpretierten. Radio Tirol-Moderator Michl Gamper moderierte gekonnt durch das Programm und führte auch ein Interview mit den Mitgliedern der »Ruperti-Blosn«, in dem es um die Heimat am Waginger See, Feuerwehr-Einsätze sowie um das Musikanten-Leben ging. T.P.