weather-image
25°

Schlaue Kängurus

4.5
4.5
Bildtext einblenden
Die ausgezeichneten Schüler (vorne v.l.) Samuel Lo Curto, Basti Rieser, Franz Rasp, (hinten v.l.) Lorenz Hasenknopf, Markus Schlag und Andreas Hölzl mit Mathelehrer Bernd Clausonet. (Foto: privat)

Berchtesgaden – Einige Schüler des Gymnasiums Berchtesgaden waren auch in diesem Jahr wieder beim weltweit durchgeführten »Känguru-Mathematikwettbewerb« erfolgreich und wurden mit Preisen ausgezeichnet. Einen Preis erhielten dabei die Schüler Basti Rieser (5. Jahrgangsstufe), Lorenz Hasenknopf und Samuel Lo Curto (beide 6. Jahrgangsstufe) sowie Matthias Puritscher (8. Jahrgangsstufe) und Andreas Hölzl (10. Jahrgangsstufe).


Eine herausragende Leistung zeigte erneut Markus Schlag, der wie im letzten Jahr einen 1. Preis erreichte. Damit gehört er zu den besten 0,5 Prozent der insgesamt 97 000 angetretenen Siebtklässler. Außerdem bekam Franz Rasp aus der 6. Jahrgangsstufe ein T-Shirt für den größten Känguru-Sprung, nämlich die meisten richtigen Antworten hintereinander.

Anzeige

Bei der 18. Teilnahme des Gymnasiums am Känguruwettbewerb traten 130 Schülerinnen und Schüler an, deutschlandweit waren es über 900 000 Teilnehmer aus mehr als 11 000 Schulen. Als Lohn erhielt jeder Teilnehmer eine Urkunde mit seiner erreichten Punktzahl, ein Geschicklichkeitsspiel und ein Rätselheft mit weiteren mathematischen Rätselaufgaben. Zudem werden die deutschlandweit besten Schüler mit 1., 2. und 3. Preisen ausgezeichnet.

Beim Känguruwettbewerb handelt es sich um einen Multiple-Choice-Wettbewerb, bei dem pro Aufgabe fünf Antwortmöglichkeiten zur Auswahl stehen und nur eine richtig ist. Da bei falschen Antworten Punkte abgezogen werden, ist Raten nicht zu empfehlen. Der Wettbewerb zielt darauf ab, Freude und Neugierde an mathematischen Inhalten zu wecken sowie selbstständiges Arbeiten zu fördern. fb