weather-image
27°

Schleierfahnder schnappen international gesuchten Rumänen

5.0
5.0
Bildtext einblenden
Foto: Symbolbild dpa

Der 23-jährige Rumäne war nur wenige Stunden in der Fahndungsliste: Die Traunsteinöer Fahnder stoppten den Mann am Donnerstag auf der Autobahn. Ihm wird eine Serie von 32 Einbrüchen mit einem geschätzten Schaden von über 300 000 Euro zur Last gelegt.


Die Beamten der Polizeiinspektion Fahndung Traunstein hielten den vollbesetzten VW Passat am Donnerstag gegen 15 Uhr an der Autobahnausfahrt Piding-Nord an. Die Überprüfung des Fahrers ergab eine nationale Fahndung zur Aufenthaltsermittlung wegen Betrugs aus. Doch der österreichische EU-Haftbefehl mit der wenigen Stunden alten Fahndungsausschreibung war schließlich der Anlass für die Arrestzelle. Der Mann steht unter dringendem Tatverdacht an einer Einbruchsserie mit einem Gesamtschaden von über 300 000 Euro beteiligt zu sein.

Anzeige

Der Osteuropäer wurde am Freitag dem Ermittlungsrichter vorgeführt und anschließend in die nächste Justizvollzugsanstalt gebracht.

Für das anstehende Auslieferungsverfahren ist nun die Generalstaatsanwaltschaft in München zuständig.