weather-image
10°

Schnee-Unfälle en masse

5.0
5.0

Berchtesgaden – Vom Schlittern bis zum Frontalzusammenstoß – Am Mittwoch und Donnerstag sind im gesamten Talkessel mehrere Unfälle wegen Glätte und Schneefalls passiert. Dabei gab es nur Blechschäden und keine Verletzten.


Gegen Mittwochmittag kam es am Kreisverkehr beim Haus der Berge zu einem Auffahrunfall mit drei beteiligten Fahrzeugen. Die Autos der Urlaubsgäste waren noch fahrbereit, es entstand Blechschaden in Höhe von insgesamt 9 000 Euro.

Anzeige

Um 14.40 Uhr ereignete sich auf der Breitwiesenbrücke ein weiterer Auffahrunfall. Ein Pkw musste an der Einmündung ihn die B 305 verkehrsbedingt anhalten, der dahinter fahrende Wagen rutsche in das vordere Auto. An den Autos der beiden Urlaubsgäste entstand nur geringer Sachschaden.

Zur selben Zeit fuhr ein Mann mit seinem Pkw die Thanngasse in Bischofswiesen talwärts. Er schlitterte auf Höhe des Klemmsteinweges nach rechts in ein Verkehrsschild. Der Sachschaden an Schild und Pkw betrug ca. 600 Euro. Gerade als der Mann den Wagen wieder auf die Straße manövriert hatte, rutschte ein weiteres von oben kommendes Auto in die Seite des Wagens und wieder in das Verkehrsschild. Diesmal belief sich der Blechschaden auf insgesamt 4 500 Euro.

Am Mittwochabend schließlich kam es auf der Oberschönauer Straße zu einem Verkehrsunfall im Begegnungsverkehr mit einem Blechschaden in Höhe von 30 000 Euro. Ein Urlauber fuhr mit seinem Mietwagen talwärts und geriet in einer Rechtskurve aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit auf die Gegenfahrbahn und stieß frontal in den Wagen eines Einheimischen, der bergwärts fuhr. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Gegen den Fahrer wurde ein Bußgeldverfahren eingeleitet.

Schließlich geriet am Donnerstag gegen 1.30 Uhr ein junger Mann mit seinem Pkw auf der B 20 in Bischofswiesen gegen eine Leitplanke. Es entstand nur geringer Sachschaden an Pkw und Leiteinrichtung. fb