weather-image
18°

Schweren Frontal-Crash in letzter Sekunde verhindert

5.0
5.0
Nachrichten aus dem Landkreis Traunstein und BGL
Bildtext einblenden
Unfallschild auf einem Polizeiauto. Foto: dpa/Symbolbild

Ein schwerer Frontal-Crash bei einem Überholvorgang konnte am Mittwochmittag in Bischofswiesen Winkl durch geistesgegenwärtiges Handeln dreier Fahrer gerade noch verhindert werden.


Bischofswiesen – Ein 23-jähriger fuhr kurz vor Mittagszeit mit seinem Kleintransporter vom Holzstubenweg auf die Bundesstraße 20 in Richtung Bad Reichenhall ein. Zur gleichen Zeit war dort ein knapp 30-Jähriger aus dem Landkreis Traunstein mit seinem Firmenauto in Richtung Berchtesgaden unterwegs. Nach dem Eisenrichterberg überholte er einen vor ihm fahrenden Lkw mit Anhänger. Der 23-Jährige hatte nicht mit einem überholenden Fahrzeug gerechnet und fuhr deshalb auf die B20 ein. Nur aufgrund der sehr guten Reaktion aller beteiligten Fahrzeugführer konnte ein verheerender Frontalcrash verhindert werden. Alle Fahrer wichen so weit zur Seite aus, dass sich die Fahrzeuge zwar streiften, aber keiner der Insassen zu Schaden kam.

Anzeige

Letztendlich endete der Verkehrsunfall mit Sachschaden in Höhe von über 11 000 Euro. In Anbetracht des möglichen Szenarios bezeichnet die Polizei den Ausgang des Unfalls als sehr "glimpflich".

Den 23-Jährigen erwartet nun wegen des Vorfahrtsverstoßes eine Anzeige mit Bußgeld.