weather-image

Schwerlaster ohne Genehmigung und Springmesser an Bord

0.0
0.0
Bildtext einblenden
Foto: dpa/Symbolbild

Ein verbotenes Springmesser fanden Polizeibeamte am Freitag in einem überladenen Schwerlaster, der ohne Genehmigung und ohne Begleitfahrzeug auf der Autobahn unterwegs war.


Am Freitagvormittag kontrollierte eine Streifenbesatzung der Verkehrspolizei Traunstein einen 50-Tonner, der keine Genehmigung für seine Fahrt vorweisen konnte. Außerdem hätte der Laster bei diesen Ausmaßen von einem Begleitfahrzeug begleitet werden müssen. Dazu kommt, dass der Fahrer trotz des Gewichts auf Brückenbauwerken mit überhöhter Geschwindigkeit gefahren war. Eine Auswertung des Fahrtenschreibers ergab, dass der Lkw auch auf Brücken mit unverminderter Geschwindigkeit unterwegs war.

Anzeige

Beim Wiegen des Sattelzugs wurden Achsüberlastungen von teilweise über 25 Prozent festgestellt. Zum Schluss fanden die Polizisten im Führerhaus noch ein verbotenes Springmesser. Neben einer Strafanzeige kommt auf den Fahrer ein Bußgeldbescheid von knapp 2000 Euro sowie ein dreimonatiges Fahrverbot zu. Das Messer wurde sichergestellt.

Aber auch die Firma kommt nicht ungeschoren davon. Dort hat man mit einem Bußgeld in gleicher Höhe zu rechnen, dazu wird das ersparte Geld für die Genehmigung und die ersparten Kosten für das Begleitfahrzeug einbehalten.