weather-image
15°

Sechs zum Teil schwer verletzte Radfahrer

0.0
0.0
Bildtext einblenden
Foto: Leitner, BRK BGL

Berchtesgadener Land – Bedingt durch das sehr schöne Ausflugswetter mit vielen Menschen auf den Straßen haben sich am Sonntag und Montag im Landkreis sechs zum Teil sehr schwere Fahrradunfälle ereignet.


Am Sonntag kurz vor 16.30 Uhr ereignete sich auf dem begleitenden Radweg der Kreisstraße BGL-3 von Laufen in Richtung Saaldorf-Surheim ein Verkehrsunfall mit einer schwer verletzten Frau.  Eine 41-jährige Salzburgerin fuhr mit ihrem 46-jährigen Lebensgefährten mit dem Fahrrad vom Abtsee kommend in Richtung Saaldorf-Surheim, wobei sie stürzte, mit dem Kopf auf dem Asphalt aufschlug und bewusstlos liegen blieb. Das Rote Kreuz versorgte sie notärztlich und flog sie aufgrund der schweren Verletzungen dann per Hubschrauber zum Krankenhaus. Als Unfallursache wurde die Übermüdung der Radfahrerin angegeben. Am Fahrrad entstand ein Sachschaden von rund 800 Euro; Beamte der Laufener Polizei nahmen den genauen Hergang auf.
(Zum Bericht: Radlerin bei Sturz schwer am Kopf verletzt.)

Anzeige

Radler kracht in geöffnete Autotüre

Bad Reichenhall – Nur wenige Minuten später ereignete sich ein weiterer Radunfall in der Salzburger Straße auf Höhe des Gymnasiums: Ein 67-jähriger Fahrradfahrer fuhr die Salzburger Straße stadtauswärts, als eine 63-jährige Urlauberin die Fahrertüre ihres geparkten Autos öffnete. Der Radfahrer konnte nicht mehr ausweichen und prallte in die geöffnete Türe. Durch den Aufprall stürzte der Mann auf die Straße. Er wurde mit nach erster Einschätzung leichten Verletzungen vom Roten Kreuz per Rettungswagen in die Kreisklinik Bad Reichenhall gebracht. Die Polizei Bad Reichenhall nahm den Unfall auf.

Am Sonntag, gegen 9.35 Uhr ereignete sich auf der Staatsstraße 2104 von Petting/Schönram kommend in Richtung Waging am See ein Verkehrsunfall: Ein 13-jähriges Kind aus Gaden fuhr mit seinem Fahrrad auf der Straße, obwohl ein Radweg vorhanden war. Etwa auf Höhe der Einmündung Richtung Gaden kam es bei einem Überholvorgang zwischen dem Pkw eines 63-jährigen Mannes aus Annaberg und dem Fahrradfahrer zu einer leichten Berührung, in dessen Folge der Radfahrer stürzte. Als der Fahrer nach dem Jungen sah, war dieser bereits aufgestanden und weggefahren. Nach kurzer Suche konnte der 13-Jährige aber aufgefunden werden. Der Radfahrer erlitt bei dem Unfall  leichte Schürfwunden. Am Pkw entstand ein Sachschaden in Höhe von rund 1.000 Euro. Beamte der Laufener Polizei nahmen den Unfall auf.
(Zum Bericht: Auto erfasst 13-jährigen Radler.)

Am Montag gegen 12.30 Uhr musste die Bergwacht Berchtesgaden auf den Weg zwischen Hammerstiel-Parkplatz und Schapbachalm am Watzmann ausrücken, wo sich eine 49-jährige Radfahrerin aus Baden-Württemberg eine Platzwunde zugezogen hatte. Die Bergwacht versorgte die Frau und übergab sie im Tal an den Landrettungsdienst, der den weiteren Transport zur Kreisklinik Bad Reichenhall übernahm.

Am Sonntag gegen 11.15 Uhr stürzte ein 65-jähriger Pinzgauer am Dorfplatz in Anger alleinbeteiligt mit seinem Fahrrad. Eine Rettungswagen-Besatzung des Roten Kreuzes versorgte ihn und brachte ihn dann in die Kreisklinik Bad Reichenhall.

Am Sonntag gegen 0.55 Uhr stürzte ein 40-jähriger Radfahrer aus Surheim in Freilassing in der Rupertusstraße und verletzte sich. Der Sanitätsdienst der ehrenamtlichen BRK-Bereitschaft Stadt Freilassing, der die Maiwiesn absicherte, leistete Erste Hilfe – der Verletzte wurde dann mit dem Freilassinger Rettungswagen zur Kreisklinik Bad Reichenhall gebracht.