weather-image
25°

Silvesternacht in Haft

1.5
1.5

Berchtesgaden – Sie können es einfach nicht lassen. An Silvester waren sie wieder unterwegs. Ein Berchtesgadener und ein Ainringer randalierten wieder einmal in Berchtesgaden. Doch die Polizei hat sie erwischt. Den Jahreswechsel verbrachten die Störenfriede in der Zelle. Die beiden Männer waren bereits in der Vergangenheit mehrfach wegen Sachbeschädigungen und Vandalismus in Berchtesgaden und Bischofswiesen aufgefallen und polizeilich bekannt.


Berchtesgadener Polizeibeamte nahmen am Mittwochabend gerade eine andere Sachbeschädigung an der Salzburger Straße durch einen 33-jährigen Bischofswieser auf, als sie bemerkten, dass der Berchtesgadener und der Ainringer dort herumschlichen. Was den Beamten komisch vorkam. Und tatsächlich: Eine Stunde später meldete eine Anwohnerin, dass jemand Feuerwerkskörper von einem Balkon wirft.

Anzeige

Als die Beamten an der Salzburger Straße eintrafen, war aber alles ruhig. Kein Wunder: Die beiden Vandalen waren bereits auf dem Weg in den Markt. Und zündeten dabei immer wieder Feuerwerkskörper. Was dort verboten ist. Ein Polizist hat sie dabei beobachtet und verhaftet. Sie mussten die anschließende Nacht in den Haftzellen der Polizei Berchtesgaden verbringen. Der junge Berchtesgadener war bereits in der Nacht zuvor in Sicherheitsgewahrsam genommen worden, weil er eine Lichterkette von einem Christbaum gerissen hatte.

Auf die beiden Männer kommt nun noch eine Anzeige wegen Verstoß gegen das Sprengstoffgesetz zu. cfs