weather-image
13°

Skigrößen am Jenner und im »Bären«

3.7
3.7
Bildtext einblenden
Edi Reichart (l.) und Stefan Krauß (r.) hatten das Ehemaligentreffen mit deutschen Skigrößen in Berchtesgaden organisiert. Mit dabei waren auch die erfolgreichsten deutschen Alpinen Markus Wasmeier (2.v.l.) sowie Rosi Mittermeier (2.v.r.) und Christian Neureuther (Mitte). Foto: Anzeiger/Wechslinger

Berchtesgaden – Anlässlich ihres jährlichen Ehemaligentreffens fanden sich mehrere deutsche Alpingrößen vergangener Tage in Berchtesgaden ein. Dabei waren unter anderen Rosi Mittermaier und Christian Neureuther, Markus Wasmeier, Burgl Färbinger, Christa Zechmeister, Organisator Edi Reichart und der ehemalige Generalsekretär des Deutschen Skiverbandes, Helmut Weinbuch.


Zunächst informierte der Betriebsleiter der Jennerbahn, Wilfried Däuber, über den ausgebauten Krautkaserhang und die neue Sesselbahn. Von dort ging es weiter zu einer Einkehr in das Dr.-Hugo-Beck-Haus. Andere schwangen zusammen mit Stefan Krauß am Gutshof den Golfschläger.

Anzeige

Abends fanden sich die Skilegenden im Gasthaus »Goldener Bär« ein, wo Ex-Skitrainer Heinz Mohr Bärenwirt Peppi Haslinger das Prädikat »Käfer der Berge« verlieh.

Von Christian Neureuther war am Abend allerhand Interessantes zur Olympiabewerbung von München 2022 zu erfahren. Wir kommen in einer unserer nächsten Ausgaben ausführlich auf das Gespräch mit Neureuther zurück. Christian Wechslinger