weather-image

Söder übergibt Förderbescheide

4.0
4.0
Bildtext einblenden
Bürgermeister Hannes Rasp (r.) aus Schönau am Königssee nahm den Förderbescheid für den Ausbau der Breitbandversorgung gestern aus den Händen von Finanz- und Heimatminister Dr. Markus Söder entgegen. (Foto: Staatsministerium)

Schönau am Königssee – Genau 451 982 Euro bekommt die Gemeinde Schönau am Königssee als Zuschuss für die Versorgung der Bevölkerung mit schnellem Internet. Damit ist die Gemeinde eine von insgesamt 47 Gemeinden in Oberbayern, denen Finanz- und Heimatminister Dr. Markus Söder am Donnerstag in München die Breitband-Förderbescheide überreichte. Insgesamt wurden 15,23 Millionen Euro an die Kommunen verteilt. »Damit haben bereits 1 117 Gemeinden und mehr als die Hälfte aller bayerischen Kommunen einen Förderbescheid erhalten«, freute sich Söder.


Oberbayern engagiert sich gut beim Breitbandausbau. Mit 459 Gemeinden befinden sich in Oberbayern 92 Prozent im Förderverfahren. 180 Kommunen wurde inzwischen eine Fördersumme von insgesamt rund 56,9 Millionen Euro zugesagt. Ein Großteil der Fördermittel von maximal rund 365 Millionen Euro für Oberbayern ist aber noch offen.

Anzeige

Viele Gemeinden gehen mehrfach in das Verfahren, um schrittweise eine hohe Flächendeckung und besonders zukunftssichere Glasfasernetze bis in die Gebäude zu erhalten. Allein bei den bisher im Ausbau befindlichen Projekten werden weit über 16 000 Kilometer Glasfaserleitungen verlegt. fb

- Anzeige -