weather-image
27°
Spannende Themen bei der Jahresabschlussfeier des SPD-Ortsvereins Berchtesgadener Land Süd

Standortbestimmung und Ehrungen

Bischofswiesen – Im Rahmen der Jahresabschlussfeier des SPD-Ortsvereins Berchtesgadener Land Süd im Gasthaus »Schönfeldspitze« wurden langjährige Mitglieder ausgezeichnet.

Hans Primez und Walter Schmid (v.) wurden für 50 beziehungsweise 40 Jahre Mitgliedschaft in der SPD geehrt. Dahinter (v.l.) Hans Metzenleitner und die beiden stellvertretenden Vorsitzenden des SPD-Ortsvereins Berchtesgaden Süd, Christian Metzenleitner und Franz Punz. (Foto: privat)

In Vertretung des verhinderten Ortsvorsitzenden Josef Angerer führte der Bischofswieser Sektionssprecher sowie Kreis- und Gemeinderat Hans Metzenleitner durch den Abend. Er nutzte die Gelegenheit zu einer politischen Bestandsaufnahme, die sich vor allem mit der aktuellen Krise der Politik und demokratischen Institutionen beschäftigte. »Mit Sorge stehen wir der Tatsache gegenüber, dass die Menschen der Politik immer weniger trauen, den demokratisch gewählten Eliten und den demokratischen Institutionen«, so Metzenleitner. Weltweit erhielten Autokraten wie Putin, Erdogan oder auch Trump politisches Vertrauen. In Europa gewinne der Rechtspopulismus bedenklich an Boden, lösten sich europäische Partnerländer wie Polen und Ungarn vom Wertekonsens. »Was sind die Gründe für diese Entwicklung?«, fragte Metzenleitner und zitierte eine Studie der Bertelsmann-Stiftung, welche es auf die Angst vor der Globalisierung zurückführt. »Menschen suchen dort, wo sie die politischen Zusammenhänge nicht mehr verstehen, nach der Geborgenheit im Nationalen und glauben Politikern, die für schwierige und komplexe Fragen einfache, aber meist falsche und gefährliche Antworten haben«, so Metzenleitner.

Anzeige

Er endete mit einem leidenschaftlichen Plädoyer. Die aktuelle Herausforderung sei es nicht, sich mit den Populisten auseinanderzusetzen, sondern das Vertrauen der Menschen in die Politik wieder zurückzugewinnen und denen, die sich abgehängt fühlen, wieder Perspektiven zu eröffnen.

Nach diesem Vortrag wurden vier langjährige Mitglieder geehrt. Die Bischofswieser Rüdiger Mielsch, der 20 Jahre bei der Partei ist, und Ines Hintermeyer mit 30 Jahren Mitgliedschaft waren an diesem Abend verhindert. So wurden Walter Schmid aus der Ramsau für 40 Jahre und der Schönauer Hans Primez für 50 Jahre Mitgliedschaft geehrt. fb