weather-image
31°

Stark Betrunkene gefährdet Verkehr

4.0
4.0

Piding – Eine stark betrunkene Autofahrerin hat am Sonntag gegen 12.30 Uhr den Verkehr zwischen Aufham und Piding erheblich gefährdet. Andere Verkehrsteilnehmer stoppten die 47-Jährige mit ihrem Auto und informierten die Polizei. Die Beamten mussten der Frau Handschellen anlegen.


Eine junge Familie aus Anger fuhr mit ihrem Auto auf der St 2103 von Aufham in Richtung Urwies. Hier schlossen sie bei Jechling auf das Auto der 47-Jährigen auf, die in erheblichen Schlangenlinien fuhr und oft auf die Gegenfahrbahn geriet.

Anzeige

Die Fahrerin steuerte auf die Einmündung zur B 20 zu. Sie bog in vollem Tempo nach rechts Richtung Bad Reichenhall ab. Dabei stieß sie fast mit einem anderen Auto zusammen, das ebenfalls in Richtung Bad Reichenhall unterwegs war.

Der Fahrer des vorfahrtsberechtigten Fahrzeugs, der vor der Betrunkenen fuhr, sah die unsichere Fahrweise. Er reagierte vorbildlich und bremste sein Fahrzeug behutsam bis zum Stillstand ab. Der folgende Verkehr blieb ebenfalls stehen. Da sich die junge Familie aus Aufham immer noch hinter der stark betrunkenen Autofahrerin befand, sicherte sie den Verkehr nach hinten ab.

Die Mutter der jungen Familie nahm der 47-Jährigen die Autoschlüssel ab und verwahrte sie bis zum Eintreffen einer Bad Reichenhaller Polizeistreife.

Bei der Aufnahme des Sachverhaltes zeigte sich die Schlangenlinienfahrerin uneinsichtig und wollte sich weiteren Maßnahmen entziehen, sodass ihr Handschellen angelegt werden mussten. Der Frau wurde in der Kreisklinik Bad Reichenhall Blut abgenommen. Im Anschluss nahmen die Polizisten sie in Gewahrsam.

Wer noch durch die Fahrweise gefährdet wurde, möge sich bei der Polizei Bad Reichenhall unter der Telefonnummer 08651/9700 melden. fb