weather-image
-1°

Täter machen sich an Tresoren zu schaffen

3.2
3.2
Bildtext einblenden
Auf die Jennerbahn-Talstation hatten es in der Nacht auf Freitag Einbrecher abgesehen. Aus einem Tresor entwendeten sie einen fünfstelligen Geldbetrag. (Foto: Archiv Kastner)

Schönau am Königssee – Einbrecher waren in der Nacht von Donnerstag auf Freitag in Schönau am Königssee unterwegs und hatten es, wenn vorhanden, vor allem auf die Tresore abgesehen. Während sie in der Jennerbahn-Talstation einen fünfstelligen Geldbetrag erbeuten konnten, gingen sie in drei Schönauer Hotels fast leer aus. Die Kriminalpolizeiinspektion Traunstein hat die Ermittlungen übernommen und bittet um Hinweise aus der Bevölkerung.


Die Täter verschafften sich gewaltsam über ein Fenster Zugang zur Talstation der Jennerbahn. Nachdem es ihnen nicht gelungen war, die Kassen zu öffnen, brachen sie in einem Nebenraum einen darin befindlichen Tresor auf. Aus diesem entwendeten die Täter einen fünfstelligen Geldbetrag und flüchteten.

Anzeige

Auch das Hotel »Zechmeisterlehen« in der Wahlstraße wurde auf ähnliche Weise angegangen. Die Täter hebelten ein Fenster auf und verschafften sich Zutritt in das Gebäude. Sie wollten hier ebenfalls einen Tresor aufbrechen, was ihnen jedoch nicht gelang. Vermutlich wurden sie bei Tatausführung gestört und flüchteten ohne Tatbeute.

Der Einbruch in das Hotel »Kohlhiasl-Höh« erfolgte über eine Terrassentür. Die Täter durchsuchten alle Räumlichkeiten im Erd- und Untergeschoß und brachen zusätzlich noch eine Bürotür auf. Entwendet wurde zwar nichts, der Sachschaden beträgt aber rund 500 Euro. Dagegen wurde bei einem weiteren Einbruch im Hotel »Georgenhof« ein geringer Geldbetrag entwendet.

Die Kriminalpolizeiinspektion Traunstein hat in beiden Fällen die Ermittlungen übernommen und bittet um Hinweise aus der Bevölkerung. Wer hat in der Nacht von Donnerstag auf Freitag im Bereich der Jennerbahnstraße beziehungsweise in der Oberschönau verdächtige Personen oder Fahrzeuge beobachtet? Die Tatzeiten liegen in allen Fällen nach Mitternacht.

Zeugen werden gebeten, sich mit der Kriminalpolizei Traunstein unter Telefon 0861/98730 in Verbindung zu setzen. fb

- Anzeige -