weather-image
13°

Thumsee brennt - 14. Open-Air Bad Reichenhall Philharmonie

0.0
0.0
Bildtext einblenden
Foto: BRK BGL

Thumsee (ml) – Die BRK-Wasserwacht und die BRK-Bereitschaft haben am Samstagabend das 14. Open-Air-Konzert der Reichenhaller Philharmonie am Thumsee sanitätsdienstlich abgesichert.


20 Sanitäter und Wasserretter und ein Arzt standen mit fünf Fahrzeugen und zwei Booten für medizinische Notfälle aller Art bereit, mussten aber keine Verletzten oder akut Erkrankten versorgen.
Neun Helfer der BRK-Bereitschaft, fünf Mitarbeiter im Einsatzleitfahrzeug und sechs Einsatzkräfte der BRK-Wasserwacht waren zur Absicherung des Konzerts vor Ort, unter anderem auch mit zwei Rettungsbooten für Notfälle im Wasser und zum schnellen Transport von Einsatzkräften und Patienten über den See.

Anzeige

„Unsere Ehrenamtlichen freuen sich über den ruhigen und friedlichen Verlauf, das milde Sommerwetter ohne Regen und Gewitter und konnten ungetrübt das grandiose Abschluss-Feuerwerk über dem See genießen“, berichtet Bereitschaftsleiter Florian Halter. „Es gab keine besonderen Vorkommnisse, außer dass bei der Rückfahrt der einzige Rettungsweg von einem rücksichtslosen Autofahrer zugeparkt war“, bedauert Wasserwacht-Einsatzleiter Günter Eisenschink.

Der Fachdienstleiter „Information und Kommunikation“ (IuK), Heinrich Schnell und sein Team im Einsatzleitwagen am Seemösl hatten den kompletten Einsatzraum auf der Madlbauer-Wiese stets im Blick: Erstmals war eine so genannte Dom-Kamera mit Rundum-Blick, Nachtsicht-Funktion und Richt-W-Lan-Funk über den See im Einsatz, mit der im Livestream ohne Aufzeichnung ein Video übertragen wurde. „Die Technik ist ein großer Gewinn zur Lagebeurteilung, da wir trotz Dunkelheit stets einen Gesamt-Überblick haben und sofort ein Team an den richtigen Ort schicken können, wenn etwas passiert“, freut sich Schnell. 

Pressemeldung BRK BGL