weather-image
29°

Träger des goldenen Ehrenrings

3.6
3.6
Bildtext einblenden
Konrad Graßl – hier bei seiner Verabschiedung aus dem Gemeinderat im Jahr 1990 – verstarb jetzt im Alter von 96 Jahren. (Foto: privat)

Schönau am Königssee – Im 96. Lebensjahr verstarb kürzlich der allseits bekannte Konrad Graßl, Träger des Goldenen Ehrenrings der Gemeinde Schönau am Königssee. Der aus dem Hochödlehen am Hammerstiel stammende langjährige Lokalpolitiker zeichnete sich durch vielfältiges Engagement in seiner Gemeinde aus.


Der gelernte Schreiner war im Zweiten Weltkrieg als Hochgebirgsausbilder eingesetzt und erlebte die Schrecken der damaligen Zeit auch an vorderster Front in Griechenland. Nach dem Kriegsende setzte er seine handwerklichen Fähigkeiten beim Bau der Grünsteinhütte ein, verdiente sich seinen Lebensunterhalt einige Zeit abwechselnd als Hüttenwirt und Schreiner.

Anzeige

Später fand der Vater von vier Kindern Gefallen an der Lokalpolitik. Von 1972 bis 1978 übte er das Amt des 2. Bürgermeisters in der früheren Gemeinde Schönau aus, saß außerdem von 1966 bis 1990 nicht weniger als 24 Jahre lang ununterbrochen für die CSU im Gemeinderat – zunächst in Schönau, später in der neuen Gemeinde Schönau am Königssee. Sechs Jahre – von 1972 bis 1978 – vertrat Graßl außerdem als Kreisrat die Interessen des Landkreises Berchtesgadener Land. Für seine Verdienste erhielt er bei seinem Ausschreiben aus dem Gemeinderat im Jahr 1990 den goldenen Ehrenring der Gemeinde.

Doch auch sonst hat sich der »Konradl« um die Gemeinde verdient gemacht. So ist er Gründungsmitglied des WSV Schönau, der später als Skiabteilung in die SG Schönau integriert wurde. Bei der Freiwilligen Feuerwehr Schönau engagierte er sich von 1947 bis 1950 als 1. Kommandant und von 1966 bis 1986 als 1. Vorstand. Auch das Sportschießen gehörte bis ins hohe Alter zu seinen Leidenschaften, wobei er stets große Treffsicherheit bewies. Hier engagierte er sich ebenfalls als Funktionär, indem er die Königlich privilegierte Feuerschützengesellschaft Berchtesgaden lange Jahre als Schützenmeister anführte. Darüber hinaus war Konrad Graßl nach Ablegen der Jagdprüfung auch leidenschaftlicher Jäger.

Bis ins hohe Alter erfreute sich Konrad Graßl noch guter Gesundheit, ehe er am 7. Februar von dieser Welt abberufen wurde. UK