weather-image

Unterstützung für krebskranke Kinder

4.8
4.8
Bildtext einblenden
84 Polizeibeamte radeln im Rahmen einer Benefiztour in fünf Tagen über 350 Kilometer durch das Berchtesgadener Land und die angrenzende Region. Fotos: Anzeiger/Wechslinger
Bildtext einblenden
Zweiter Marktbürgermeister Bartl Mittner übergab an Christel Zachert von der gleichnamigen Stiftung einen Scheck der Gemeinde. Das Geld soll krebskranken Kindern zugutekommen.

Berchtesgaden – Ein Tross von 84 Rad fahrenden aktiven und pensionierten Polizeibeamten machte am Montagmittag Rast auf dem Berchtesgadener Weihnachtsschützenplatz. Unterstützt von der International Police Association (IPA), radeln die Polizisten für die Isabell-Zachert-Stiftung, die am 1. April 1995 unter dem Dach der Deutschen Kinderkrebsstiftung gegründet wurde. Isabell Zachert starb im Alter von 16 Jahren an Krebs.


Ihre Mutter Christel Zachert, die sich unter die radelnden Polizisten mischte und auch in Berchtesgaden mit dabei war, schrieb daraufhin das Buch »Wir treffen uns wieder im Paradies«. Inzwischen wurden mehrere Bücher daraus.

Anzeige

Der Erlös daraus und vielfältige weitere Projekte ließen das Stiftungsvermögen bis heute auf weit über 1 Million Euro anwachsen.

Bartl Mittner, Zweiter Bürgermeister des Marktes Berchtesgaden, begrüßte die Teilnehmerinnen und Teilnehmer und erzählte ihnen allerlei Wissenswertes und Interessantes über den Ort.

An Christel Zachert überreichte Mittner beim Aufenthalt am Weihnachtsschützenplatz einen Scheck der Marktgemeinde zur Unterstützung des guten Zweckes. Christian Wechslinger