weather-image
29°

Urlauberansturm hält auch im August an

4.8
4.8
Bildtext einblenden
Die Gemeinde Schönau am Königssee mit ihren zahlreichen Attraktionen steht bei Touristen weiterhin hoch im Kurs. Der August bescherte der Gemeinde einen Zuwachs von über 4 000 Gästen im Vergleich zum Vorjahresmonat. (Foto: BGLT)

Berchtesgadener Land – Die Tourismusbranche im Berchtesgadener Talkessel hat weiterhin Grund zum Jubeln. Schließlich bescherte auch der August der Tourismusregion Berchtesgaden-Königssee ein Gäste- und Übernachtungsplus. Der Zuwachs bei den Gästen betrug 10,17 Prozent im Vergleich zum Vorjahresmonat, die Übernachtungen stiegen um 2,68 Prozent an.


Im Verbandsgebiet der fünf Talkessel-Gemeinden registrierte man im August 88 283 Gäste. Das waren 11 112 mehr als im Vorjahresmonat. Zurück ging nur die Aufenthaltsdauer: von 5,17 auf 4,82 Tage. Mit dem guten August verbessert sich die Gesamtbilanz des laufenden Tourismusjahres weiter. Das Gästeplus in den ersten acht Monaten des Jahres liegt in der Tourismusregion bei 6,27 Prozent, die Übernachtungen erhöhten sich um 3,90 Prozent.

Anzeige

Bei den einzelnen Gemeinden steht weiterhin die Gemeinde Ramsau in diesem Jahr sehr gut da. Hier stiegen die Gästezahlen im August erneut um 15,72 Prozent, die Übernachtungen legten immerhin um 5,56 Prozent zu. In den ersten acht Monaten des laufenden Jahres weist die Tourismusbilanz für das »Bergsteigerdorf« stattliche 7,67 Prozent Zuwachs bei den Übernachtungen aus.

Auch die Gemeinde Schönau am Königssee legte im August wieder deutlich zu. Hier belief sich das Gästeplus auf 13,74 Prozent und die Übernachtungen stiegen um 3,99 Prozent.

Die Gemeinde Berchtesgaden darf sich ebenfalls über gute Tourismuszahlen im August freuen. Hier bezogen 7,92 Prozent mehr Gäste Quartier. Sie sorgten für einen Übernachtungszuwachs von 3,83 Prozent.

Nicht ganz so gut lief es im August in der Gemeinde Bischofswiesen. Einem Gästeplus von 2,90 Prozent steht ein Übernachtungsrückgang von 3,66 Prozent entgegen. Im Vergleich der ersten acht Monate des Jahres sieht es in Bischofswiesen aber immer noch sehr gut aus, denn das Übernachtungsplus gegenüber dem Vorjahreszeitraum liegt immer noch bei stattlichen 4,16 Prozent.

Weniger Grund zum Jubeln dürften die Vermieterinnen und Vermieter in der Marktgemeinde Marktschellenberg haben. Hier wurden im August 9,39 Prozent weniger Gäste und 10,12 Prozent weniger Übernachtungen registriert. In der bisherigen Gesamtbilanz des Jahres 2015 sieht es zwar etwas besser, aber immer noch nicht gut aus. Die Gästezahlen gingen um 7,12 Prozent die Übernachtungen um 2,50 Prozent zurück. Ulli Kastner