weather-image
13°

Verletzter und betrunkener Radfahrer randaliert im Rettungswagen

4.0
4.0
Bildtext einblenden
Foto: Jellinek, BRK BGL
Bildtext einblenden
Foto: Jellinek, BRK BGL
Bildtext einblenden
Foto: Jellinek, BRK BGL

Laufen – Völlig ausgerastet ist am Sonntag ein verletzer Radfahrer bei seiner Rettung durch das BRK: Der stark alkoholisierte junge Mann zerstörte dabei die Einrichtung eines Rettungswagens.


Am Sonntagnachmittag kam es bei einem Notfalleinsatz in Laufen an der Salzach zu erneuter Gewalt gegen Einsatzkräfte: Die Rettungswagen-Besatzung des Teisendorfer Roten Kreuzes wurde gegen 14.40 Uhr zum Marienplatz gerufen, wo ein 27-jähriger Mann mit seinem Fahrrad gestürzt war und sich so schwer am Kopf verletzt hatte, dass er medizinische Hilfe brauchte.

Anzeige

Der stark alkoholisierte Patient wehrte sich zunächst und fuhr dann nur mit, nachdem die Sanitäter die Laufener Polizei zur Unterstützung angefordert hatten. An der Kreisklinik Freilassing tickte er dann völlig aus. Dabei zerstörte er unter anderem die Trage und den Tragentisch des Rettungswagens, sodass das Fahrzeug nicht mehr einsatzklar war.

Die Sanitäter und die Polizeibeamten reagierten besonnen und forderten Unterstützung an, woraufhin sofort weitere Streifen der Polizeiinspektion Freilassing, der Bundespolizei und der Polizeiinspektion Fahndung anrückten und die Situation gemeinsam unter Kontrolle brachten. Verletzt wurde Dank der guten Zusammenarbeit mit der Polizei zum Glück niemand.