weather-image

Verstärkte Faschingskontrolle verhinderte zwei Trunkenheitsfahrten

0.0
0.0
Bildtext einblenden
Foto: dpa/Symbolbild

Die Polizei in der Region führt während der Faschingszeit verstärkt Alkohol- und Drogenkontrollen durch, um die Hauptunfallursachen für schwere Verkehrsunfälle zu bekämpfen. Gegen 22 Uhr in der Nacht auf Sonntag konnte ein 34-Jähriger in Berchtesgaden von einer Trunkenheitsfahrt abgehalten werden. Rund eine Stunde später wurde eine angetrunkene 25-jährige Frau am Großparkplatz Königssee von einer Fahrt abgehalten.


Die beiden wurden nicht nur an einer gefährlichen Fahrt unter Alkoholeinfluss gehindert, sondern haben sich auch ein Fahrverbot und ein Bußgeld in Höhe von 500 Euro gespart. 

Anzeige

Sie bekommen ein Schreiben zugestellt, in dem sie eindringlich auf die Folgen einer Fahrt unter Alkoholeinfluss hingewiesen werden.