weather-image
13°

»Vespen«-Alarm in Berchtesgaden

5.0
5.0
Bildtext einblenden
Organisator Franz F. Schmalzl mit einer Teilnehmerin aus Kolumbien (l.) und einer Helferin. (Foto: Wechslinger)
Bildtext einblenden
Vespa-Parkplatz: Der »Edelweiß«-Vorplatz war komplett mit Rollern zugestellt.

Berchtesgaden – Der Vespa- Club Pinzgau mit seinem Vorsitzenden Franz F. Schmalzl veranstaltet derzeit und noch bis zum Sonntag die »8. Vespa Alp Days« in Zell am See.


Dabei unternehmen 1 200 Vespa-Freunde aus 20 Nationen, darunter sogar Teilnehmer aus Brasilien und Kolumbien, Ausfahrten in die heimische Bergwelt. Eine Vespa ist Legende und schon ein beliebtes Fortbewegungsmittel früherer Generationen.

Anzeige

Die Teilnehmer mit ihren Vespa-Rollern bringen viel authentische Italianità und südliches Flair in die heimischen Urlaubsregionen. Am Montag führte eine Ausfahrt über Bruck, Taxenbach, Bischofshofen und Hallein zur Roßfeld-Höhenringstraße. Nach der Abfahrt kehrten die Vespisti zum Mittagessen auf die Panorama-Terrasse im Hotel »Edelweiß« ein.

Über Lofer und Saalfelden ging es dann zurück in die Unterkünfte nach Zell am See. Weiterer Höhepunkt des einwöchigen Treffens der Vespa-Freaks ist neben vielfältigen Aktivitäten die Auffahrt auf den Großglockner mit einer Mittelzeitwertung. Nach einem Zeller-See-Corso und einer Rollersegnung treten die Teilnehmer am Sonntag die Heimreise an. cw