weather-image
18°

Vier Verletzte: BMW landet nach missglücktem Überholmanöver auf dem Dach

5.0
5.0
Bildtext einblenden
Foto: BRK/BGL

Schneizlreuth – Bei einem missglückten Überholmanöver mit drei beteiligten BMW sind am Sonntagnachmittag gegen 15.30 Uhr auf der B21 bei Baumgarten insgesamt vier Menschen nach erster Einschätzung des Roten Kreuzes leicht bis mittelschwer verletzt worden.


Update, Montagmorgen: Polizeibericht

Anzeige

Ein 70-jähriger Reichenhaller wollte bei Baumgarten mit seinem BMW zwei der vorderen Fahrzeuge zu überholen. Als er am zweiten Fahrzeug vorbeifuhr, wollte deren Fahrerin, eine 20-jährige Frau aus Passau ebenfalls überholen. Sie scherte nach links aus und übersah, dass sich der Reichenhaller bereits im Überholvorgang befand.

Die beiden Fahrzeuge stießen zusammen und kamen ins Schleudern. Sie drehten sich beide um die eigenen Achsen. Der Wagem der Passauerin schleuderte dabei noch in den Wagen einer 60-jährigen Reichenhallerin, die beim Crash ebenfalls verletzt wurde. Anschließend kam der Wagen der Passauerin nach rechts von der Straße ab und blieb in einem Bachbett auf dem Dach liegen. Sie und ihre beiden Mitfahrer wurden dadurch auch verletzt.

Sie und die Dame aus Reichenhall wurden vom BRK in das Krankenhaus Bad Reichenhall eingeliefert. Das BRK war mit drei Rettungswägen an der Unfallstelle. Die Feuerwehr Schneizlreuth war mit rund 20 Mann anwesend und war bei Bergung und Verkehrsregelung behilflich. Neben den Personenschäden ist bei dem Unfall ein Sachschaden von insgesamt rund 40.000 Euro entstanden. Alle drei Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden. Die B21 war für etwa zwei Stunden total gesperrt.

Erstmeldung:

Die Fahrerin eines weißen Bmw war in Richtung Bad Reichenhall unterwegs; hinter ihr fuhren zwei weitere Bmw; als das hinterste silbergraue Fahrzeug überholen wollte, setzte auch das mittlere schwarze Auto zum Überholen an, wobei die drei Bmw zusammenstießen und das mittlere Fahrzeug nach rechts von der Straße abkam, sich überschlug und auf dem Dach in einem Wassergraben liegen blieb.

Ersthelfer kümmerten sich um die Verletzten und setzten bei der Leitstelle Traunstein einen Notruf ab, die die Freiwilligen Feuerwehren Schneizlreuth und Bad Reichenhall und drei Rettungswagen des Roten Kreuzes aus Ruhpolding, Berchtesgaden und Bad Reichenhall zur Unfallstelle schickte. Die Notfallsanitäter versorgten insgesamt vier Beteiligte, die nach erster Einschätzung leicht bis mittelschwer verletzt davongekommen waren und brachten sie alle zur weiteren Untersuchung in die Kreisklinik Bad Reichenhall.

Die Feuerwehr sicherte die Unfallstelle ab, stellte den Brandschutz sicher, reinigte die Fahrbahn und regelte den Verkehr. Die B21 war während der Rettungsarbeiten komplett gesperrt. Beamte der Reichenhaller Polizei nahmen den genauen Hergang auf.